Sachsenring Qualiaktion

Ich bin zwar live vor Ort, bekomme dafür aber garnichts mit!

Das achte Rennen der Saison ist etwas ganz besonderes, denn es findet in Deutschland statt. Es ist das einzige Rennen welches in good old Germany ausgetragen wird und daher mit bis zu 230.000 Gästen gut besucht . Beliebt für Kenner ist natürlich der Ankerberg, auf dem schon Tage vor und nach dem Rennen eine riesen Party gefeiert wird. Einige kommen nur zur Party und bekommen von dem Renngeschehen garnichts mit.

Die neue Rennstrecke hat mit der alten traditionellen Strecke nicht mehr zu tun. Damals wurde auf öffentlichen, mit Strohballen abgesperrten Straßen,der 8km lange Kurs gefahren, doch ab 1990 wurde dies eingestellt. Nach der Erbauung 1996 wurde immer wieder etwas an der Strecke verändert und verbessert bis 1998 der erste MotoGP hier ausgetragen wurde. Auf 3,6km verteilen sich 3 Rechts- und 10 Linkskurven mit einer Streckenbreite von 12m. Mit den vielen Kurven auf Bergauf- und Bergabpassagen ist der “eni Motorrad Grand Prix” einer der langsamsten, aber auch spannendsten Kurse der Saison. Die schnellste Runde ist hier Casey Stoner 2008 mit 1:21,067 gefahren.

MotoGP
Schon ab Freitag lag die Sturzquote in der Königsklasse sehr hoch. Tragisch stürze vor allem Jorge Lorenzo, der nach seinem Assen GP noch nicht wieder komplett fit war. Nach seinem Sturz hiel er sich sofort das Schlüsselbein und später stellte sich heraus, das seine Titanplatte, welche den Bruch hält, verbogen und sich somit der Bruch verschoben hat. Lorenzo scheidet dieses Rennen und das folgende Rennen in Laguna Seca aus. Ebenfalls gestürzt sind Cal Crutchlow, Marc Marquez, Dani Pedrosa, Nicky Hayden, Andrea Iannone, Andrea Dovizioso, Hector Barbera, Michael Laverty, Bryan Staring.
Nach einem schweren Sturz im letzten freien Training kam Andrea Iannone ins Medical Center. Auch Dani Pedrosa stürzte und wurde ins Krankenhaus geflogen. Beide konnten deshalb nicht am Q1 oder Q2 teilnehmen und belegen deshalb die Plätze 12 und 23. Nachdem sich dieses Wochenende schon Cal, Rossi und Marc als Favoriten abgesetzt haben, belegen diese auch die 1st Row. Knapp hinter Bradl der CRT-Fahrer Aleix Espargaro noch vor Nicky Hayden. In der dritten Reihe Smith, Bautista und Dovizioso. Das erste mal diese Saison schaffte es der Italiener Corti mit der FTR Kawa in die Top 10.

Moto2
Hier waren die freien Trainings eher gemischt und Scott Redding fuhr ebenso wie Jordi Torres und Pol Espargaro auf Platz 1 der Wertungen. Auf seinem HeimGP fährt auch Marcel Schrotter in die Top 15 und auch Sandro Cortese kann sich während der Trainings stetig verbessern.
Im Qualifying überrascht ein guter Xavier Simeon. Er startet vor Torres und Favorit Espargaro von der Pole. Tom startet wie erhofft von Platz vier vor Corsi und Simon. Nakagami, Redding, Kallio und de Angelis komplettieren die Top 10. Schrotter und Cortese belegen die Ränge 13 und 19.

Moto3
Hier fahren die üblichen Verdächtigen vorne mit. Ganz klar regiert die KTM mit spanischer besetzung die ersten Plätze der freien Trainings. Rins und Salom sind die Favoriten der Trainings aber auch Jonas Folger kann im dritten Test auf Platz 3 fahren.
Im Quali hatte Luis Salom in Runde 11 plötzlich Probleme mit dem Motor uns hat sich dafür entschieden, sich neben die Strecke auf einen Stuhl der Streckenposten zu setzten. Eric Granado stürzte und und Jonas konnte sich den 4 Startplatz sichern. Rins, Salom und Oliveirs starten aus der ersten Reihe. Neben Folger Miller und Vinales, Vasquez, Fenati, Iwema und Marquez komplettieren die Top 10. Oettl, Finsterbusch, Hanus und Alt gelangten auf die Plätze 17, 27, 30 und 34.









Text: Franziska
Fotos: Dorna.com

Falls Euch mein Beitrag gefallen hat, könnt ihr mir gerne eine Kleinigkeit spenden

Tags:, , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren