Sachsenring-GP: Rossi „schwieriges Wochenende“

Valentino Rossi erlebte einen durchwachsenen Qualifying-Tag. Der Movistar Yamaha-Pilot begann mit einem sechsten Platz im dritten freien Training, konnte seine aussichtsreiche Position in den von Regenwetter geprägten weiteren Sessions jedoch nicht wiederholen.

Am Ende fuhr Rossi Startplatz neun ein:

„Es war ein schwieriges Wochenende bisher, wie das dieses Jahr schon oft passiert ist. Das Gefühl mit dem Bike und vor allem mit den Reifen hat sich von einer zur anderen Rennstrecke so sehr verändert. Das macht es immer zu einer Überraschung, manchmal positiv, manchmal negativ. 

Im Trockenen bin ich gar nicht schlecht. Nicht fantastisch, aber meine Pace ist nicht weit von der Spitze entfernt. Leider habe ich im Nassen mehr Probleme. Es sieht so aus, als ob alle Yamahas außer Folger im Regen straucheln. Das haben wir nicht erwartet, denn letzte Woche in Assen war ich konkurrenzfähig. Wir brauchen für morgen einige Modifikationen um stärker zu werden.“

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren