• RTN
  • WM Serien
  • MotoGP
  • Sachsenring-GP: Rossi „Niemand weiss ob ich auf Slicks besser gewesen wäre“

Sachsenring-GP: Rossi „Niemand weiss ob ich auf Slicks besser gewesen wäre“

13720549_10201995484566105_1181536824_o

Mit Startplatz 3 auf dem Grid hatte Valentino Rossi gute Chancen das Rennen in einer Top-Position zu beenden. Jedoch machten ihm die wechselhaften Wetterbedingungen auf dem Sachsenring am Rennsonntag deutlich zu schaffen. Nachdem der neunfache Weltmeister einen fliegenden Start hatte und Marc Marquez die Führung abnehmen konnte, musste er seine Position schnell an zwei Ducati-Piloten abgeben. Es ging heiss her an der Spitze! Schliesslich trug die abtrocknenden Strecke und die passende oder falsche Strategie ihren Teil dazu bei, dass Valentino Rossi den Grandprix in Deutschland auf Rang 8 beendete.

„Es ist eine grosse Schande für uns, weil ich im Trockenen konkurrenzfähig war und unter normalen Umständen hätte ich ein gutes Rennen absolvieren können. Ich war auch im Nassen leistungsfähig, daher hätte ich auch in einem normalen nassen Rennen um den Sieg kämpfen können, aber leider war es ein Teils-Teils-Rennen. Wenn ich zwei oder drei Runden vorher gestoppt wäre, wäre ich wahrscheinlich besser gewesen und ich hätte auf dem sechsten Platz ankommen können anstatt auf dem achten, aber das grössere Problem war das ich sehr langsam war als ich erneut startete. Ich hatte kein Gefühl mit dem Bike und ich war nicht stark genug. Dovizioso und Crutchlow waren mit mir und wir stoppten in der gleichen Runde, aber sie waren dazu in der Lage aufs Podium zu fahren. Es ist die Frage ob es besser gewesen wäre, wenn ich auf Slicks gefahren wäre. Ich hatte ein sehr schlechte Gefühl auf den Intermediareifen, aber niemand weiss ob ich schneller gewesen wäre mit Slicks, es hätte auch schlechter sein können. Möglicherweise ist unser Bike bei solchen Bedingungen etwas schwieriger zu Händeln.“

Valentino Rossis aktuellen Stand in der Meisterschaftswertung könnt Ihr HIER nachlesen.

Text: Doreen Müller

Foto: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren