Sachsenring-GP: Nakagami nimmt Zarco die Geburtstagspole weg

DSC_1686

Seine schnellen Trainingszeiten konnte Takaaki Nakagami am Samstag auf dem Sachsenring mit der Pole Position unterstreichen. Der Japaner schnappte Johann Zarco ganz zum Schluss mit einer 1:24,274 die schnellste Zeit weg.

Zarco, der seinen 26. Geburtstag feiert, hatte die Pole Position den größten Teil der Session inne gehabt, wurde jedoch um 0,24 Sekunden geschlagen. Alex Rins komplettierte die erste Reihe und konnte gleichzeitig konstant schnelle Zeiten hinlegen. 

In der zweiten Reihe platzierte sich Simone Corsi, der traditionell am Sachsenring stark ist. Fünfter wurde dahinter Franco Morbidelli gefolgt von Sandro Cortese. Auch Marcel Schrötter zeigte eine gute Qualifikation und gab den Fans Grund zum feiern. Der Bayer landete auf der neunten Position hinter Alex Maruez. Jonas Folger, der noch am Freitag stark unterwegs gewesen war, schwächelte etwas und wurde 13. 

Einen Sturz hatte Sam Lowes zu verzeichnen, der im Omega ausrutschte. Der Brite qualifizierte sich dennoch auf Rang 10.

Die Ergebnisliste gibt es HIER.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren