Sachsenring-GP: Iannone nach regnerischem FP1 vorn

portait-1-2

Andrea Iannone war beim ersten freien Training der MotoGP auf dem Sachsenring der Schnellste. Der Ducati-Pilot fuhr eine 1:23,702 und landete damit auf Platz eins.

Allerdings waren die Fahrer der Königsklasse nicht mit viel Streckenzeit gesegnet. Nach bereits wenigen Minuten begann es zu tröpfeln und alle Piloten fuhren in die Box, bevor es später richtig zu regnen begann. Zwar wagten sich gegen Ende die Aprilias oder auch Cal Crutchlow noch einmal auf die Strecke, doch das Ergebnis konnten sie nicht verändern. 

An zweiter Stelle kam Marc Marquez an gefolgt von Danilo Petrucci. Valentino Rossi verlor als Vierter knapp eine halbe Sekunde. Der Teamkollege des „Doktors“ hatte in der ersten Session wenig Glück. Jorge Lorenzo rutschte im berüchtigten Turn 11 das Vorderrad weg. Der Yamaha-Pilot wurde durch das Kiesbett geschleudert und hielt sich anschließend die Hand. Derzeit wird er im Clinica Mobile untersucht. 

Andrea Dovizioso konnte die starke Ducati-Performance mit Rang fünf unterstreichen. Hinter ihm in der Zeitentabelle platzierten sich Pol Espargaró, Maverick Vinales und Cal Crutchlow. Aleix Espargaró und Yonny Hernandez rundeten die Top 10 ab. Weitere Opfer des schnellen Linksknicks wurden Scott Redding und Stefan Bradl. Die beiden blieben jedoch unverletzt und positionierten sich auf Platz 20 und 15.

 

Das Ergebnis in der Übersicht gibt es HIER

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren