Rins unterschreibt MotoGP-Vertrag

DSC_9382

Was sich seit einem Monat immer mehr verdichtet hat, wurde nun offiziell: Alex Rins geht 2017 in die MotoGP-Klasse.

Der WM-Führende der Moto2 unterzeichnete einen Zwei-Jahres-Vertrag beim Suzuki-Werksteam. Damit fährt er 2017 und 2018 an der Seite von Andrea Iannone. Dadurch ist die Zusammenarbeit des Teams mit dem derzeitigen Pilot Aleix Espargaró beendet. 

Davide Brivio, Leiter der Mannschaft zeigte sich über den Neuzugang sehr zufrieden: „Alex Rins ist ein junger Fahrer, der bewiesen hat, dass er viel Talent hat. Seit seinem Debüt hat er in jeder WM-Klasse um Top-Positionen gekämpft, weshalb er der Fahrer ist, den wir in Zukunft unterstützen möchten. Einen erfahrenen Piloten wie Andrea Iannone mit solch einem jungen Talent zusammen zu bringen macht unser Team komplett. Wir glauben, dass uns die Kombination dieses zwei Fahrer, zusammen mit der weiteren Entwicklung der Suzuki GSX-RR helfen kann, ein starkes Team auf dem höchsten Level zu formen. Es war keine leichte Entscheidung und es tut uns leid für Aleix, dem wir für seine harte Arbeit und die wahre Leidenschaft danken wollen, die er immer weiter in unser Projekt gesteckt hat, seitdem es begann. Wir wünschen ihm das Beste für seine Zukunft, werden ihn aber gleichzeitig so gut wir können supporten, um zusammen das bestmögliche Resultat bis zum Ende dieser Saison zu erreichen.“

 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren