Phillip Island-Test: Vinales zieht nach

Am zweiten Testtag der MotoGP in Australien war es Maverick Vinales, der die Nase vorn hatte. Der Movistar Yamaha-Pilot legte eine Zeit von 1:28, 847 hin und war damit der einzige Fahrer, der die 1:29er Marke unterbieten konnte. Vinales fuhr seine Runde schon früh am Tag und toppte die Zeit von Marc Marquez, der am Vortag Spitzenreiter war und sich auf Platz zwei einreihen musste.

Cal Crutchlow, Sieger auf Phillip Island 2016, komplettierte die Top 3 gefolgt von Alvaro Bautista und Andrea Dovizioso. Aleix Espargaró schaffte mit der Aprilia einen starken sechsten Rang. Dahinter platzierte sich Jonas Folger, der eine 1:29,664 fuhr. 

Valentino Rossi, der heute seinen 38. Geburtstag feierte, konnte sich im Vergleich zum Mittwoch nur unwesentlich verbessern und landete auf der achten Position. Suzuki-Pilot Alex Rins und Jack Miller rundeten die Top 10 ab. 

Für Jorge Lorenzo ging es auch an diesem Tag nicht weiter nach vorn. Der Spanier nahm weitere Justierungen an seiner Ducati vor, kam aber über Rang 15 nicht hinaus. Landsmann Dani Pedrosa war von einer Krankheit angeschlagen und ging erst spät auf die Strecke. Er wurde 16. 

Die Ergebnisse gibt es HIER

Text: Dominik Lack

Foto: MotoGP.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren