Phillip Island-Test: Vinales mit Bestzeit, Folger mit Top-Position

Der Abschluss des Phillip Island-Tests der MotoGP sah erneut einen Maverick Vinales in Topform. Der Movistar Yamaha-Pilot drehte mit einer 1:28,549 die schnellste Runde. Damit hat Vinales alle bisherigen Wintertests dominiert. Seine Zeit fuhr der Spanier Freitagmorgen. Zweiter wurde Marc Marquez, der als einziger Fahrer ebenfalls in die 1:28er Zeiten vordringen konnte.

Marquez´ Teamkollege Dani Pedrosa, der am Vortag krankheitsbedingt wenig gefahren war, fand zu alter Stärke zurück und belegte mit einer 1:29,033 Platz drei. Jonas Folger, der bereits an den ersten beiden Tagen schnellster Rookie war, trug diese Bezeichnung auch am dritten Tag zurecht. Der Deutsche hatte zwar auch einen Crash zu verzeichnen, fuhr aber dennoch auf Rang vier. Dahinter folgten Cal Crutchlow und Alex Rins. 

Auf Platz sieben und acht folgte das Werks-Ducati-Duo Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo. Jack Miller und Aleix Espargaró rundeten die Top 10 ab. Einen schwierigen Tag erlebte Valentino Rossi, der die Pace seines Teamkollegen nicht gehen konnte. Der Italiener lag auf Platz 12 0,921 Sekunden zurück. 

Die KTMs konnten sich in der Zwischenzeit in die 1:29er Rundenzeiten verbessern. Pol Espargaró wurde mit einer 1:29,857 17., Bradley Smith 19.

Die Ergebnisse gibt es HIER

Text: Dominik Lack

Foto: Movistar Yamaha

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren