Phillip Island-Test: Rossi „viel Arbeit bei der langen Distanz“

Nachdem er beim Sepang-Test als Sechster nur mäßig abgeschnitten hatte, meldete sich Valentino Rossi auf Phillip Island gleich am ersten Tag zurück. Der Italiener legte die Zweitschnellste Runde hin. Dass er dabei am Limit war, zeigt ein Video-Clip, der im Netz kursiert, in dem er einen Sturz nur knapp abwendet.

„Es war ein guter Tag. Ich bin zufrieden. Heute morgen hatten wir einen schwierigen Start. Vor der Mittagspause war ich nicht stark genug und weil ich nicht ans Maximum pushen konnte, hatte ich wenig Gefühl. Wir haben in der Pause gut gearbeitet und am Nachmittag hatte sich die Lage geändert. Am Ende konnte ich mit dem neuen Reifen eine gute Runde fahren und die zweite Position ist gut für den ersten Tag. Natürlich haben wir noch viel Arbeit vor uns, vor allem auf die lange Distanz.“

 

Text: Dominik Lack

Foto: Movistar Yamaha

 

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren