• RTN
  • TOP
  • Phillip Island-Test: Rea kontert mit Bestzeit

Phillip Island-Test: Rea kontert mit Bestzeit

Am letzten Testtag vor dem Saisonstart der Superbike-WM ließ es sich der Weltmeister Jonathan Rea nicht nehmen, die Konkurrenz mit der Bestzeit in die Schranken zu weisen. Der Nordire legte auf Phillip Island eine 1:30,598 hin und ließ sich auch nicht von einem erneuten Sturz aufhalten.
Bei bestem Sonnenschein konnten die Piloten den letzten Rennstreckentag ohne den Druck eines Rennwochenendes nutzen. Zweitschnellster war Tom Sykes, der auf seinen Teamkollegen 0,206 Sekunden verlor. Marco Melandri, der Schnellste des Vortages lag als Dritter rund eine halbe Sekunde zurück. In der Addition bleibt der Italiener derweil auf Platz zwei.


Eugene Laverty, der mit der Milwaukee Aprilia allmählich den Hinterradgrip findet, nach dem er und sein Team gesucht hatten, beendete den Tag trotz eines Sturzes als Vierter dicht hinter Melandri. Michael van der Mark kämpfte sich nach einem Sturz am Vormittag zurück auf Platz fünf. Wenig erfolgreich endete der Test für Chaz Davies. Der WM-Dritte aus 2017 wurde Elfter. Dabei verlor er etwa eine halbe Sekunde auf Teamkollege Melandri. BMW-Pilot Loris Baz konnte sich derweil verbessern. Der Ex-MotoGP-Pilot erreichte mit einer 1:31,542 die neunte Position.

Die addierte Zeitenliste kann HIER eingesehen werden.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Kawasaki Racing Team

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren