• RTN
  • WM Serien
  • MotoGP
  • Phillip Island-Test: Lorenzo „Zeiten sind noch nicht das Wichtigste“

Phillip Island-Test: Lorenzo „Zeiten sind noch nicht das Wichtigste“

Auch für das Ducati Team und den mehrfachen MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo ging am Freitag die Tests in Phillip Island zu Ende. Mit einer Rundenzeit von 1:29.342 belegte der Spanier schliesslich Platz 8 im Gesamtranking und lag damit 0,100 Sekunden hinter Teamkollege Andrea Dovizioso.

“Wir machten heute einen wichtigen Schritt  nach vorn, um das Bike besser zu verstehen, wie wir es am ersten Testtag in Sepang taten und ich konnte meine Rundenzeiten um einiges verbessern,“ berichtete Ducati-Neuling Jorge Lorenzo am Endes des dreitägigen Tests. „Es war eine Schande, dass wir heute Morgen nicht dazu in der Lage waren die weichen Reifen zu nutzen, denn die Streckenbedingungen waren ideal dafür und ich denke ich hätte meine Zeiten nochmal um Dreizehntel drücken können. Aber, wie ich es schon mal sagte, im Moment sind die Zeiten für mich noch nicht das Wichtigste, wichtig ist das Gefühl auf dem Bike und zu verstehen, was am effektivsten ist. Im Moment haben wir noch viel Arbeit vor uns, besonders in puncto wie das Bike sich im Kurveneingang verhält. Wenn wir aber alle Dinge berücksichtigen, denke ich, dass wir diesen Test positiv abschliessen konnten.“

Text: Doreen Müller

Foto: Ducati Team

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren