Phillip Island-GP: Martin auf Pole, Öttl solide

Jorge Martin holte in einem witterungsbedingt nicht gerade einfachen Moto3-Qualifying die Pole Position. Der Spanier setzte sich gegen Gabriel Rodrigo und den WM-Leader Joan Mir durch. 

Zwar schien in der Qualifikationssitzung der kleinsten WM-Klasse zu Beginn die Sonne, doch ein Regenschauer machte Zeitenverbesserungen im Verlaufe der Sitzung unmöglich. Erst zum Schluss war die Strecke wieder soweit trocken, dass die Piloten voll angreifen konnten.

Einen Vorgeschmack auf den WM-Kampf Mir-Fenati bekamen die australischen Fans bereits heute zu sehen, indem sich die beiden Aspiranten ein Rad-an Rad-Duell lieferten. In der Zeitenliste lag Romano Fenati letztlich zwei Plätze hinter Mir auf der fünften Position. Im Sandwich der beiden qualifizierte sich Juanfran Guevara als Vierter.

Dahinter folgten Jules Danilo, Manuel Pagliani, Aron Canet (P8), Enea Bastianini und Tatsuki Suzuki. Philipp Öttl verlor als 13. auf die Spitze knapp eine Sekunde, zeigte mit seiner Rundenzeit jedoch, dass er in Schlagdistanz zur Spitzengruppe steht. 

Im morgigen Rennen kann sich Joan Mir, der momentan mit 55 Punkten in der Gesamtwertung vorn liegt, bereits zum Meister krönen. Dazu darf er höchstens fünf Punkte hinter Romano Fenati ins Ziel kommen.

Die gesamte Startaufstellung gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack 

Foto: Gresini Racing

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren