Phillip Island-GP: Crutchlow „Mir war ziemlich bange“

showimage

Cal Crutchlow war der Mann des Tages beim Motorrad Grand Prix auf Phillip Island. Mit Startplatz 2 hatte sich der Brite bereits in eine gute Ausgangsposition gebracht für das Rennen gebracht und bewies auch bei der Reifenwahl einmal mehr ein glückliches Händchen für die richtige Kombination.

Dennoch brauchte es auch das richtige Handling auf dem anspruchsvollen Circuit, wie der frühzeitige Sturz von Marc Marquez bewies. Der Spanier war auf der selben Reifenmischung wie Crutchlow unterwegs und fiel in Führung liegend aus. Somit war der Weg frei für den LCR Honda Piloten. Auch der herannahende Valentino Rossi konnte Crutchlows Sieg nicht mehr verhindern. Somit stand der 30-jährige zum zweiten Mal in diesem Jahr ganz oben auf dem Treppchen.

„Ich war erschrocken als Marc vor mir stürzte. Ich bremste während dem Rennen nur sehr schwach in dieser Kurve und ich wusste, dass dies kritisch sein würde, denn ich stürzte dort einige Jahre zuvor von der zweiten Position, daher war mir ziemlich bange um ehrlich zu sein. Allerdings wusste ich auch, dass ich weiter pushen musste, denn andererseits würde ich die Hitze im Vorderreifen verlieren,“ beschrieb Crutchlow den Moment als der Führende vor ihm ausfiel. 

„Ich war heute wirklich sehr zuversichtlich, dass es mir gelingen würde Marc einzufangen, aber sobald er stürzte, bin ich mit der selben Pace weitergefahren, aber die letzten zehn Runden habe ich nicht wirklich viel Druck gemacht, sondern nur darauf geachtet nicht die Hitze in den Reifen zu verlieren. Ich pushte mehr in den Runden in denen die Sonne nicht draussen war, denn dort hatte ich mehr damit zu tun die Reifen auf Temperatur zu halten. In den anderen Runden hingegen konnte ich mehr relaxen. Es klingt vielleicht etwas seltsam, aber so ist Phillip Island. Es kann einfach alles passieren. Ich bin wirklich sehr froh für das LCR Honda Team, sie haben einen grossartigen Job dieses Wochenende gemacht. „

Text: Doreen Müller

Foto: LCR Honda

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren