Öttl mit kluger Strategie zur Pole Position

65-philipp-oettl-ger_gp_4697.big

Die erste Pole Position seiner Karriere konnte Philipp Öttl beim Moto3-Qualifying in Texas holen. Der Deutsche fuhr in der ersten Hälfte der Session eine schnellste Runde nach der anderen. Bei noch zwanzig Minuten auf der Uhr fing es auf dem Circuit of the Americas jedoch zum zweiten Mal innerhalb von zwei Stunden an zu regnen und die Piloten konnten danach Öttls Zeit von 2:18,398 nicht mehr knacken.

Dabei wurden die letzten Minuten noch zu einer Zitterpartie der besonderen Art. Die Strecke begann aufzutrocknen und auch wenn viele Piloten frühzeitig resigniert an die Box fuhren, konnten sich doch einige noch etwas verbessern. Die erste Startreihe komplettieren Jorge Navarro und Enea Bastianini. Dahinter folgten Jakub Kornfeil, Romano Fenati und Adam Norrodin.

Pech hatte der Rennsieger aus Katar Niccolo Antonelli. Er lag vor dem Regen weit hinten im Feld und wollte am Ende einen Sprung nach vorne machen. Dabei wurde er jedoch unglücklicherweise von seinem Teamkollegen Jules Danilo behindert und startet morgen im Rennen somit von Rang 30

 

Die komplette Zeitenliste gibt es HIER

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: MotoGP.com

 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren