• RTN
  • Allgemein
  • North West 200: Irwin und Seely feiern Doppelsiege

North West 200: Irwin und Seely feiern Doppelsiege

Glenn Irwin feierte einen Doppelsieg in der Superbike beim North West 200-Rennen.

 

RTN wird unterstützt von:

Das schnellste Rennen der Welt nahm in den vergangenen Tagen in Nordirland wieder seinen Lauf. Unter besten sommerlichen Bedingungen war es schließlich Glenn Irwin, der beide Superbike-Rennen auf der gut 14 Kilometer langen Strecke um Coleraine dominierte. Auch Alastair Seely machte für sich in der Supersport-Klasse den Doppelsieg perfekt und setzte sich neben Peter Hickman auch einmal in der Superstock durch.

Der erste Renntag am Donnerstag begann mit dem Superstock-Rennen, bei dem sich der Brite Peter Hickmann (Team Smiths Racing BMW) zum ersten mal durchsetzen konnte. Zweiter wurde mit einer halben Sekunde hinter Hickmann Alastair Seely (Tyco BMW). Michael Dunlop (MD Racing / Tyco BMW Motorrad) belegte den dritten Podiumsplatz. Knapp hinter Dunlop überquerte Michael Rutter (Bathams Racing BMW) als Vierter die Ziellinie.
Im Supersport-Rennen war es Alastair Seeley (Yamaha – EHA Racing), der seinen Gegnern auf und davon fuhr. Ihm folgte James Hillier (Kawasaki – Quattro Plant / JG Speedfit) über die Ziellinie. Lee Johnston (Honda – Padgett’s Motorcycles) gelang mit Platz drei ebenfalls der Sprung aufs Treppchen. Ian Hutchinson, der nach einer schweren Verletzung eine lange Rennpause einlegen musste, kam auf Rang sieben.
In der Superstock war es Peter Hickmann, der das Feld von ganz vorne ins Ziel führte. Damit feierte der TT-Pilot seinen ersten Sieg bei einem North West 200-Rennen. Dicht dahinter folgte ihm Alastair Seely und Michael Dunlop.

Am Hauptrenntag am Samstag standen zunächst die Läufe der Superbike-Klasse an. In beiden Rennen triumphierte der Ire Glenn Irwin (Be Wiser Ducati Racing Team). Im ersten Lauf schaffte es hinter Irwin Dean Harrison (Kawasaki – Silicone Engineering Racing) auf Rang zwei, gefolgt von BMW-Pilot Michael Rutter. TT-Fahrer Connor Cummins (Honda – Padgett’s Motorcycles) behauptete Rang fünf für sich, James Hillier kam mit Rang neun unter die Top-10.
Hinter Irwin gelang es im zweiten Rennen Michael Dunlop die Silbertrophäe für sich zu gewinnen. Lee Johnston (Honda – Honda Racing) kam auf Rang drei. Dahinter schwenkte für Martin Jessopp (BMW – Riders Motorcycles BMW) und Conor Cummins die Zielflagge.
In der Supersport-Klasse am Samstag entscheid erneut Alastair Seeley das Rennen für sich. James Hillier holte sich Silber, Lee Johnston Bronze. Michael Dunlop schnappte sich auf seiner Honda (Honda – MD Racing) den fünften Platz.
In der Superstock hieß am Ende des Rennen Alastair Seeley der Sieger. Er wechselte mit Peter Hickmann die Positionen, der als zweiter ins Ziel kam, gefolgt von Dean Harrison.

Top-15 Ergebnisse der Superbike  am Donnerstag

  1. Glenn IRWIN – Ducati – Be Wiser Ducati Racing Team
  2. Dean HARRISON – Kawasaki – Silicone Engineering Racing
  3. Michael RUTTER – BMW – Bathams Racing
  4. Lee JOHNSTON – Honda – Honda Racing
  5. Alastair SEELEY – BMW – Tyco BMW Motorrad
  6. Conor CUMMINS – Honda – Padgett’s Motorcycles
  7. Martin JESSOPP – BMW – Riders Motorcycles BMW
  8. Sam WEST BMW – PRL Worthington
  9. James HILLIER – Kawasaki – Quattro Plant / JG Speedfit
  10. Daniel COOPER – BMW – IMP Cross Engineering
  11. Craig NEVE – BMW – Jackson Racing Academy
  12. Davey TODD – Suzuki – Cookstown BE Racing
  13. Kris DUNCAN – Kawasaki – Turriff Caravan/Cameron Autotech
  14. Adrian CLARK – Kawasaki
  15. Stephen DEGNAN – Kawasaki – PMH Promotions

Top-15 Ergebnisse der Superbike am Samstag

  1. Glenn IRWIN – Ducati – Be Wiser Ducati Racing Team
  2. Michael DUNLOP – BMW – Tyco BMW Motorrad
  3. Lee JOHNSTON – Honda – Honda Racing
  4. Martin JESSOPP – BMW – Riders Motorcycles BMW
  5. Conor CUMMINS – Honda – Padgett’s Motorcycles
  6. Dean HARRISON – Kawasaki – Silicone Engineering Racing
  7. Michael RUTTER – BMW – Bathams Racing
  8. Gary JOHNSON – Kawasaki – RAF Regular & Reserves
  9. James HILLIER – Kawasaki – Quattro Plant / JG Speedfit
  10. Alastair SEELEY – BMW – Tyco BMW Motorrad
  11. Ian HUTCHINSON – Honda – Honda Racing
  12. Sam WEST – BMW – PRL Worthington
  13. Davey TODD – Suzuki – Cookstown BE Racing
  14. Kris DUNCAN – Kawasaki – Turriff Caravan/Cameron Autotech
  15. Bruce BIRNIE – BMW – Carnegie Fuels

Top-10 Ergebnisse der Supersport am Donnerstag

  1. Alastair SEELEY – Yamaha – EHA Racing
  2. James HILLIER – Kawasaki – Quattro Plant / JG Speedfit
  3. Lee JOHNSTON – Honda – Padgett’s Motorcycles
  4. Dean HARRISON – Kawasaki – Silicone Engineering Racing
  5. Gary JOHNSON – Triumph – Lee Hardy Racing
  6. Conor CUMMINS – Honda – Padgett’s Motorcycles
  7. Ian HUTCHINSON – Honda – Padgett’s Motorcycles
  8. Daniel COOPER – Honda – KW Electrical / CMS
  9. James COWTON – Kawasaki – McAdoo Kawasaki Racing
  10. Dan KNEEN – Honda – Jackson Racing

Top-10 Ergebnisse der Supersport am Samstag

  1. Alastair SEELEY – Yamaha – EHA Racing
  2. James HILLIER – Kawasaki – Quattro Plant / JG Speedfit
  3. Lee JOHNSTON – Honda – Padgett’s Motorcycles
  4. Dean HARRISON – Kawasaki – Silicone Engineering Racing
  5. Michael DUNLOP – Honda – MD Racing
  6. Martin JESSOPP – Triumph – Riders Motorcycles
  7. Conor CUMMINS – Honda – Padgett’s Motorcycles
  8. Gary JOHNSON – Triumph – Lee Hardy Racing
  9. James COWTON – Kawasaki – McAdoo Kawasaki Racing
  10. Dan KNEEN – Honda – Jackson Racing

Top-10 Ergebnisse der Superstock am Donnerstag

  1. Peter HICKMAN – BMW – Smith’s Racing BMW
  2. Alastair SEELEY – BMW – Tyco BMW Motorrad
  3. Michael DUNLOP – BMW – MD Racing
  4. Michael RUTTER – BMW – Bathams Racing
  5. James HILLIER – Kawasaki – Quattro Plant / JG Speedfit
  6. Dean HARRISON – Kawasaki – Silicone Engineering Racing
  7. Lee JOHNSTON – Honda – Honda Racing
  8. Gary JOHNSON – Kawasaki – RAF Regular & Reserves
  9. Sam WEST – BMW – PRL Worthington
  10. Derek McGEE – Kawasaki – NJ Doyne / McGee Racing

Top-10 Ergebnisse der Superstock am Samstag

  1. Alastair SEELEY – BMW – Tyco BMW Motorrad
  2. Peter HICKMAN – BMW – Smith’s Racing BMW
  3. Dean HARRISON – Kawasaki – Silicone Engineering Racing
  4. Michael DUNLOP – BMW – MD Racing
  5. Gary JOHNSON – Kawasaki – RAF Regular & Reserves
  6. Dan KNEEN – BMW – Tyco BMW Motorrad
  7. Martin JESSOPP – BMW – Riders Motorcycles BMW
  8. James HILLIER – Kawasaki – Quattro Plant / JG Speedfit
  9. Conor CUMMINS – Honda – Padgett’s Motorcycles
  10. Daniel COOPER – BMW – IMP Cross Engineering

 

Text: Rowena Hinzmann
Foto: Stephen Davison / Pacemaker Press

Trackback von deiner Website.

Kommentieren