Mugello-GP: Vinales auf Pole, erste Reihe für Rossi

Im Qualifying zum Italien-GP sicherte sich Maverick Vinales die Pole Position. Der WM-Führende warf der Konkurrenz in den letzten Minuten der Session eine Zeit von 1:46,575, an der sie sich die Zähne ausbiss. Am nähesten kam Vinales Teamkollege Valentino Rossi, der nach einem Sturz im FP4 die Zweitschnellste Runde drehte. Andrea Dovizioso komplettierte die erste Startreihe zur Freude der italienischen Tifosi.

 

Dahinter folgte mit Michele Pirro nicht nur der nächste Italiener, sondern auch der nächste Ducati-Fahrer. Die Fans der italienischen Traditionsmarke hatten ohnehin viel zu lachen, platzierten sich doch mit Jorge Lorenzo (P7), Alvaro Bautista (P8) und Danilo Petrucci (P9) ganze fünf Maschinen in den Top 10. Das Repsol-Honda-Duo Pedrosa – Marquez landete auf den Rängen fünf und sechs. Marquez fuhr dabei zwar einige vielversprechende Sektoren, hing im letzten Stint aber hinter Johann Zarco fest und konnte sich nicht mehr verbessern. 

Zarco, der auch im Q1 bereits antrat, qualifizierte sich wenig später als Elfter hinter Tito Rabat. Jonas Folgers Qualifying war indes nicht so erfolgreich. Der Deutsche kam in den letzten Minuten des Q1 zu Sturz und konnte nicht mehr angreifen. Dadurch steht Folger auf Startplatz 15. Ebenso crashte wenig später Aleix Espargaró in der zweiten Qualifikationssitzung. Der Spanier konnte allerdings mit dem Ersatzmotorrad noch einmal rausfahren und wurde 12. 

Die komplette Startaufstellung gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: Movistar Yamaha

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren