Mugello-GP: Rossi “Eine Schande!”

_gp_9485_0.gallery_full_top_fullscreen

Das Automotodrom del Mugello war am Rennsonntag gefüllt mit tausenden Fans, der Circuit glich einem gelben Fahnenmeer. Zahlreiche Valentino Rossi Fans waren angereist um ihr Idol in Mugello um die Weltmeisterschaft kämpfen zu sehen. Doch ein technisches Problem der Yamaha kostete den Doktor den möglichen Podiumsplatz.

Dabei kam Valentino Rossi beim Start von der Pole Position gut Weg. Hinter Jorge Lorenzo reihte sich der Italiener ein und blieb dicht an dem führenden Spanier dran. Runde für Runde blieb Rossi an Lorenzos Heck dran, unterstützt von zahlreichen jubelnden Fans auf den Tribünen und startete einen Angriffsversuch nach dem nächsten. Doch bereits nach 5 Runden kam das Aus für den neunfachen Weltmeister und er musste aufgrund eines Motorschadens das Rennen beenden und seine Podiumschancen ziehen lassen. 

“Es ist immer eine Schande wenn du Probleme mit dem Bike im Rennen hast, aber hier nochmal mehr denn es war in Mugello, vor der ganzen Menge. Ich war sehr konkurrenzfähig im Rennen und sehr schnell, ich hatte einen guten Start und ich war da. Ich denke ich konnte um den Sieg kämpfen denn ich hatte ein sehr gutes Gefühl und eine sehr starke Pace. Es ist auch eine Schande, da die null Punkte sehr schwer wiegen in der Meisterschaft. Lorenzo und Marquez beendeten als erster und zweiter, daher ist der Abstand nun hart, aber es ist nun mal so. Das positive daran ist, dass ich während des gesamten Wochenendes konkurrenzfähig und stark war. Ich konnte um den Sieg kämpfen, daher warten wir nun auf das nächste Rennen in Montmelo. Katalonien ist eine meiner Lieblingsstrecken, ich mag es sehr dort zu fahren daher denke ich das wir gutes Potenzial haben, aber nun müssen wir zehn Tage warten und danach werden wir sehen.”

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Ralf

    |

    Rossi Kopf hoch, dein ehrgeizige Sprache nach rennen und Siegen, dafür ziehe ich mein hut, ich möchte gerne mit dir mal einige runden drehen auf der Strecke, aber als aussenstehender ist es schade, wenn ich dich nur mal kennenlernen könnte das wäre super für mich. Mfg Ehrenstein

    Reply

Kommentieren