Mugello-GP: Crutchlow vorn, Crash für Vinales

Der erste Trainingstag der MotoGP in Mugello endete mit einer wahren Zeitenjagd, da viele Piloten in den letzten Minuten des FP2 weiche Reifen aufzogen um ihre Zeit damit zu verbessern. Cal Crutchlow machte dabei die beste Figur und fuhr mit seiner Honda beim Heimgrand Prix des LCR-Teams auf Platz eins. Der Brite brachte eine Zeit von 1:47,365 zustande. Zweiter war mit der Bestzeit aus dem ersten Training Andrea Dovizioso.

Jonas Folger, der gestern erst seine Vertragsverlängerung bei Monster Yamaha Tech3 bekannt gegeben hatte, platzierte sich auf der dritten Position. Dabei verlor der Deutsche auf die Spitze nur 0,178 Sekunden. Ohnehin gestaltete sich die Zeitenliste sehr eng. So verlor erst Jack Miller auf Rang 17. über eine Sekunde.

Hinter Folger positionierten sich Michele Pirro und Maverick Vinales. Letzterer konnte sich im Vergleich zum Morgen nicht verbessern und musste einen Crash wegstecken, der seiner Mechaniker-Crew viel Arbeit bescherte. Am Ende ging der LeMans-Sieger zwar noch einmal mit dem Ersatzmotorrad auf die Strecke, konnte mit dem Medium-Reifen aber nicht mehr nachlegen. Auf Vinales folgten Johann Zarco und Dani Pedrosa. Hector Barbera, Alvaro Bautista und Jorge Lorenzo rundeten die Top 10 ab.

Valentino Rossi bestritt das zweite freie Training mit Schmerzmitteln. Der Italiener, der sich mit einer Verletzung vom Motocross herumplagt, lag als 14. aber dennoch nur 0,635 Sekunden zurück. Viel Arbeit gab es für das Aprilia-Team. In der Anfangsphase stürzten sowohl Aleix Espargaró, als auch Sam Lowes. Danilo Petrucci musste währenddessen seine Pramac-Ducati mit technischen Problemen abstellen.

Die kombinierte Zeitenliste gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: Motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren