• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP:Bradley Smith – „Ein unglaubliches Gefühl“

MotoGP:Bradley Smith – „Ein unglaubliches Gefühl“

Bradley Smith fuhr in Phillip Island ein MotoGP-Rennen, das er so schnell nicht vergessen wird. Der junge Brite bewies Sattelfestigkeit und landete zum ersten Mal in seiner Karriere auf dem Podium der Königsklasse.

Smith war von Platz vier aus ins Rennen gegangen, nachdem er am Samstag Startreihe eins nur um 0,006 Sekunden verpasst hatte. Nach dem Start setzte er sich früh an die Spitze der Verfolgergruppe, musste zwar Valentino Rossi passieren lassen, kämpfte aber munter um Position vier mit. Als vor ihm kurz vor Schluss sowohl Cal Crutchlow, als auch Teamkollege Pol Espargaro stürzten, lag Smith plötzlich auf Platz drei.

„Sicher ist es ein tolles Gefühl, mein erstes Podium in der MotoGP-Klasse zu holen und ich bin stolz, diesen Meilenstein geschafft zu haben. Ehrlich gesagt war ich nicht allzu glücklich damit, wie ich zu Beginn des Rennens gefahren bin. Ich machte einige Fehler und verlor ein Paar Positionen. Deshalb sagte ich mir, ich müsse ruhig bleiben. Ich verbesserte mich und kam nach vorne. Es ist etwas unerwartet, auf dem Podium zu sein, aber nachdem ich das gesamte Wochenende eine gute Pace hatte ist dies der beste Weg, die gute Arbeit, die wir gemacht haben zu krönen. Ich kam an der Zielflagge vorbei und sah mein Team auf der Boxenmauer, also dachte ich, ich wäre Vierter oder Fünfter. Aber dann sah ich meinen Namen als Dritter auf dem Board, als ich um die Kurve kam. Das war ein unglaubliches Gefühl. Nun haben wir die Lücke zum Sechsten in der Meisterschaft beinahe geschlossen und müssen uns darauf in den nächsten beiden Rennen konzentrieren. Es ist nur noch eine kleine Lücke zwischen mir, Pol und Aleix in der Wertung. Wir werden in Malaysia also versuchen, mit diesem tollen Run weiterzumachen und versuchen, zwei weitere Positionen nach oben zu klettern.
Ich muss meinem Team ein großes Dankeschön aussprechen, die dieses Wochenende einen großartigen Job gemacht haben und auch meinen Sponsoren für den Support. Zudem ist es eine fantastische Erfahrung, ein Yamaha-Podium zu komplettieren und ich kann nur dankbar für ihre Hilfe sein.“

Text: Dominik Lack

Fotos: Monster Yamaha Tech 3


RTN wird unterstützt von:

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren