MotoGP: Yamaha präsentiert die 2015er M1

Für die Fans des Yamaha Racing Teams endete heute das Warten auf die neue Saison bereits vor dem kommenden Sepang-Test. In Madrid stellten Valentino Rossi und Jorge Lorenzo die M1 für 2015 vor.

Der Ort für die Präsentation war nicht zufällig gewählt. Hauptsponsor Movistar geht mit Yamaha in das zweite Jahr der Kooperation. Deshalb traf man sich auch im Distrito Telefónica, dem Hauptquartier des Telefonanbieters, das sonst der Arbeitsplatz von 14,000 Angestellten ist.

O-Töne:
Valentino Rossi:
“Die Präsentation der neuen Saison ist immer ein besonderer Moment. Bei dieser Gelegenheit sieht man sein neues Bike zum ersten Mal, genauso wie die Farben und das Design. Das ist immer mit vielen Emotionen verbunden.Außerdem bedeutet es, dass es bald wieder los geht. Nach dem positiven Ende von 2014 ist mein Drang nach der neuen Herausforderung umso größer. Der zweite Platz in der WM war wichtig, aber dieses Jahr ist mein Ziel höher gesteckt. Yamaha hat sehr hart im Winter gearbeitet und ich auch. Ich bin gut in Form, fühle mich gut, trainiere viel und bin bereit für die Arbeit beim Sepang Test. Das neue Bike ist wirklich schön und es gefällt mir. Aber nun will ich wieder in mein Team und mit ihnen allen für ein gutes Resultat arbeiten.Es wird eine interessante Saison. Meine Gegner sind stark, angefangen bei meinem Teamkollegen, der sicher besser vorbereitet sein wird diesen Winter. Ein guter Test wird wichtig sein, damit wir vorbereitet zum ersten Grand Prix kommen und um den Sieg kämpfen können.”

Jorge Lorenzo:
“Dieses Event ist immer ein besonderer Termin für alle. Es ist der offizielle Beginn der Saison und immer sehr aufregend, weil man das neue Projekt mit allem drum und dran sieht. Ich mag das Bike und kann es nicht erwarten, so bald wie möglich zu testen. Die Präsentation bedeutet eine neue Herausforderung. Ich bin motivierter als je zuvor, in die Saison zu starten. Ich habe mich physisch und mental gut vorbereitet. Unsere Hoffnungen liegen hoch dieses Jahr, da wir mit der M1 Ende letzten Jahres eine gute Basis hatten und in der zweiten Hälfte immer um das Podium kämpfen konnten.Ich bin überzeugt, dass sich einiges ändern wird. Yamaha und ich tuen alles, um das eine zu erreichen: Den WM-Titel. Letztes Jahr ist viel passiert, aber ich habe daraus gelernt und glaube, wir können viel erreichen. Ich brenne schon auf den Start in Katar!”






Text: Yamaha Racing, Dominik Lack

Fotos und Interview: Yamaha Racing


Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren