MotoGP: Valentino Rossi “Die WM ist lang”


Für Yamaha-Pilot Valentino Rossi geht es am Wochenende beim Jerez-GP um die Verteidigung seiner WM-Führung, die der Italiener nach drei gefahrenen Rennen vor Landsmann Andrea Dovizioso inne hat. Außerdem kann Rossi dort sein 200. Karriere-Podium einfahren.


“Ich freue mich sehr, wieder nach Europa zu kommen! Die ersten drei Rennen verliefen sehr positiv, obwohl die Strecken sowohl für mich, als auch für die Yamaha eigentlich nicht zu den Favoriten gehören. Bislang hat sich die YZR-M1 gut verhalten und wir haben zusammen ein Paar schöne Rennen gezeigt. Nach dem Sieg in Argentinien als erster in der WM nach Jerez zu kommen, ist auf jeden Fall etwas schönes. Dennoch ist das wichtigste, dass wir einen guten Job im Team machen. Wir müssen mit der Arbeit weitermachen. Die Meisterschaft ist noch lang. Aber ich fühle mich gut. Außerdem mag ich den Jerez-GP. Die Strecke ist schön und auch die Atmosphäre ist fantastisch. Es gibt hier auch einige schnelle Passagen, die mir sehr gefallen. In der Vergangenheit hatte ich viele gute Rennen und werde das auch in diesem Jahr wieder versuchen.”

Text: Movistar Yamaha, Dominik Lack

Foto: Movistar Yamaha

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren