MotoGP: Toni Elias fährt Forward-Yamaha


Toni Elias wird ab dem Aragón-GP an der Seite von Loris Baz die Forward-Yamaha in der MotoGP-Klasse pilotieren. Das gab das Team heute bekannt. Der Moto2-Weltmeister von 2010 war 2005 mit Yamaha in die MotoGP gekommen und war dieses Jahr bereits in Indianapolis als Karel Abraham-Ersatz dabei.



Bis zum Misano-GP war noch Claudio Corti der zweite Fahrer bei Forward gewesen. Giovanni Cuzari, der wieder für die Geschäftspolitik des schweizerischen Teams zuständig ist, äußerte sich zu der Entscheidung:

“Wir freuen uns, Toni Elias bei uns im Team für den Rest der Saison willkommen zu heißen. Es sind noch fünf Rennen zu fahren und zwei davon finden in Spanien statt. Wir sind stolz, einen ehemaligen Weltmeister für diese Rennen auf der Forward Yamaha zu haben. Unser besonderer Dank geht an Claudio, der Forward Racing immer nahe stand und uns in den letzten Rennen beigestanden hat. Er stand uns voll zur Verfügung.”

Toni Elias:
“Ich könnte mich gar nicht glücklicher schätzen, wieder in der MotoGP zu sein. Dieses Jahr war ich zwar schon in Indianapolis auf der Strecke, aber eben nur für ein Rennen. Mit Forward habe ich die Chance, die ganze Saison zu fahren. Ich möchte mich bei Giovanni und dem ganzen Team bedanken, dass sie mir diese Möglichkeit geben. Das Ziel ist es, hart zu arbeiten und das Fahren zu genießen. Die Resultate lassen wir auf uns zukommen. Ich bin sehr motiviert.”


Text und Foto: Dominik Lack

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren