• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Test in Valencia: Marquez nach drei Tagen Herr im Haus

MotoGP Test in Valencia: Marquez nach drei Tagen Herr im Haus

Mittwoch-Nachmittag ist der 3-Tage Test der MotoGP bei bestem Wetter zu Ende gegangen. Wieder einmal war es Marc Marquez, der auf dem Circuit Ricardo Tormo in Valencia die schnellste Zeit fuhr. Der Weltmeister lag nach den Vergleichsfahrten der 2014er und 2015er Hondas 0,146 Sekunden vor seinem Teamkollegen Dani Pedrosa. Seine beste Zeit fuhr Marquez auf dem nächstjährigen Prototypen.

Movistar Yamahas Jorge Lorenzo beendete den Test als Dritter und liegt in der Kombination der Tage auf Rang zwei. Der Spanier hat, ebenso wie der sechstplatzierte Teamkollege Valentino Rossi verschiedene Auspuffupdates und Chassis-Teile getestet.

Pol Espargaro und Bradley Smith zeigten ebenfalls eine gute Pace und landeten insgesamt auf Platz drei und fünf. Yonny Hernandez und Danilo Petrucci konnten am Mittwoch gut in den Top 10 mitfahren und auch Testfahrer Michele Pirro erlebte mit Platz 12 einen positiven Test. Ducati beschäftigte sich besonders mit neuen Schwingen. Cal Crutchlow verlor auf Marquez´ Zeit 0,8 Sekunden. Der Brite fuhr am letzten Tag besonders viele Runden.

Die Rookies Jack Miller, Loris Baz und Eugene Laverty gehen mit den Positionen 25, 23 und 24 in die Winterpause. Suzuki-Neuling Maverick Vinales landete in der Kombination auf Platz 21, während Teamkollege Aleix Espargaro das Beste aus dem Paket herausholte und sich nach getaner Arbeit sehr über Position 12 freute.

Zwar ist für die Fahrer das offizielle Testprogramm dieses Jahr beendet, doch einige Piloten werden in Jerez und Sepang noch auf die Strecke gehen. Das Testverbot beginnt ab Dezember.






Text: Dominik Lack

Fotos: motogp.com, Repsol Honda



Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren