MotoGP Silverstone: Marquez holt Rekord-Pole

Marc Marquez hat beim Qualifying der MotoGP in Silverstone wiedereinmal Rekorde gebrochen. Mit seiner Zeit von 2:00,234 war der Spanier 0,288 Sekunden schneller als Jorge Lorenzo, der auf Startplatz zwei steht.



Dani Pedrosa komplettierte die rein spanische erste Reihe. Dahinter konnte Valentino Rossi, der den Repsol-Honda-Piloten auf der Strecke verfolgte, den vierten Platz einfahren. Dabei war der Italiener jedoch sieben Zehntelsekunden langsamer als die Spitze.

Pol Espargaró, der in seinem ersten Stint noch hinter Marquez auf zwei gelegen hatte, startet im Rennen von Platz 5 aus und wird gefolgt von Bradley Smith. Ein weiterer Lokalmatador folgt auf dem siebten Rang. Scott Redding versuchte, sich an das Hinterrad von Marc Marquez zu hängen, während dieser auf seiner Rekordrunde war. Der Marc VDS-Pilot verbremste sich jedoch dabei und verlor am Ende 1,095 Sekunden auf Marquez.

Für Ducati verlief das Qualifying weniger rosig. Während die Italiener im FP4 noch gut vorne mitmischen konnten, lag Andrea Iannone als bester Pilot nur auf Rang 9. Andrea Dovizioso kam gar nur als Zwölfter an. Yonny Hernandez hingegen machte einen guten Job, war Schnellster im Q1 und startet von Platz 11 aus.

Loris Baz war wie schon vor zwei Wochen in Brünn der schnellste Open-Pilot. Der Franzose platzierte sich im Q1 auf der 15. Startposition. Dabei ließ er sich von seinem ehemaligen Teamkollegen Stefan Bradl überrumpeln, der in seiner letzten Runde noch auf 14 vorfuhr.

Hier geht es zur kompletten Startaufstellung.

Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren