Sepang Test: Stoner und Pirro zurück auf der Strecke

 
Am heutigen Tage wurde bei Ducati erneut fleißig getestet. Testfahrer Michele Piro kehrte auf den Sepang International Circuit zurück um das Ducati Testprogramm in Vorbereitung auf die beginnenden IRTA Tests am Montag zu beenden. 


Der Italiener absolvierte insgesamt 43 Runden auf der Ducati aus dem Jahre 2015 und probierte verschiedene elektronische Settings der Einheitssoftware, wie auch ein paar Testrunden mit den Michelin Regenreifen am späten Sonntagnachmittag. „Wir haben uns heute auf die elektronischen Einstellungen fokussiert und hierfür das Bike vom letzten Jahr genutzt. Auch hatten wir die Möglichkeit sechs Runden im Nassen zu fahren, was uns einige nützlichen Daten für die Software lieferte, da wir noch nie im Regen mit dieser Konfiguration gefahren waren. Es war ein positiver Tag und ich denke wir haben eine gute Basis für die Einstellungen gefunden, um die Test morgen beginnen zu können.“
 

Casey Stoner hingegen stieg nur am Samstag auf das Bike. Der Australier wird in den kommenden drei Testtagen erneut auf die Strecke gehen und sich mit den anderen MotoGP Piloten messen können. Der zweifache MotoGP World Champion, der zuletzt 2010 in Valencia auf einer Ducati saß, zeigte sich aber zufrieden und zuversichtlich mit den Ergebnissen des Samstagstests.

„Es war eine gute Erfahrung für mich mit dem Ducati Team arbeiten zu können. Ich war mir nicht ganz sicher, was uns erwarten würde aber jeder war fantastisch, hat mich willkommen geheißen und arbeitete mit mir zusammen um das beste aus mir und dem Bike herausholen zu können. Ich brauche etwas Zeit, um wieder schnell zu sein und das Gefühl zurückzubekommen, da ich zuletzt vor einem Jahr und sechs Monaten ein MotoGP Bike gefahren bin. Es war ein sehr produktiver erster Tag, wir fühlen uns wohl mit dem Bike und den Reifen mehr als ich gedacht habe. Wir haben vieles, was wir testen müssen und ich muss mich mit dem Bike noch etwas mehr vertraut machen, aber allgemein bin ich sehr glücklich. Die Desmosedici GP hat viel Potential und ich hoffe, wir können den richtigen Input geben und den beiden Andreas helfen, dieses Jahr etwas großes zu erreichen“

Stoner absolvierte insgesamt 54 Runden auf seiner Desmosedici GP Maschine und erreichte eine Bestzeit von 2:02,1  in seinem letzten Lauf am späten Samstagnachmittag.
 
 
Der IRTA Test in Sepang startet morgen mit den beiden Werkspiloten Andrea Iannone und Andrea Dovizisoso. Beide Italiener werden zum ersten mal seid der Winterpause wieder auf ihren Ducatis zu sehen sein und erhalten die Möglichkeit sowohl die 2015-spezifische Ducati wie auch die neue 2016er Desmosedici GP zu testen.


 
Fotos: Ducati Team

 
 

 
 

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren