Sepang-Test: Petrucci dominiert Tag 2

Viel Action gab es am zweiten Testtag der MotoGP in Sepang. An der Spitze schockten die beiden Ducati-Piloten Danilo Petrucci und Hector Barbera die Konkurrenz. Früh schoben sich sich an die Spitze. Am Ende war Petrucci mit seiner Zeit von 2:00,095 mehr als eine halbe Sekunde schneller als Jorge Lorenzo am Vortag. Lorenzo selbst platzierte sich nach einem Sturz am Vormittag letztlich knapp vor Barbera auf Rang zwei.



Die morgendliche Zeitenjagd wurde durch einen heftigen Abflug von Loris Baz unterbrochen. Der weiche Hinterreifen des Franzosen platzte bei rund 290 km/h auf der Zielgeraden regelrecht auf. Trotz des hohen Speeds blieb Baz unverletzt. Die Sicherheitskommission jedoch machte sich in Zusammenarbeit mit Michelin umgehend daran, den Vorfall zu untersuchen. Vorsorglich nahm man den weichen Reifen aus dem verfügbaren Sortiment.

Marc Marquez konnte sich verbessern. Der Repsol Honda-Pilot verlor als Vierter 0,75 Sekunden auf Petrucci. Ein Markenkollege rundete die Top 5 ab: Cal Crutchlow schob sich mit dem härteren Reifen ganz zum Schluss an Valentino Rossi vorbei auf die fünfte Position. Hinter dem Italiener landete Scott Redding. Andrea Iannone war als Achter schnellster Ducati-Werkspilot. Er testete den Tag über das 2016er Modell, während Testfahrer Casey Stoner (9.) noch das alte Bike fuhr. Honda-Werksfahrer Dani Pedrosa erlebte einen durchwachsenen Tag. Er kam zu Sturz, konnte seine Zeit zwar verbessern, befindet sich allerdings nur auf Platz 12 hinter Maverick Vinales.

Rookie Tito Rabat konnte sich um eine knappe Sekunde verbessern und nähert sich als 17. langsam den Top 15. Allerdings hat auch er heute einen Sturz zu verzeichnen. Auch Stefan Bradl verbesserte seine Zeit. Der Deutsche wurde 18. Pol Espargaró, der am Dienstag gleich zweimal stürzte, beendete den Tag als 15.

Die Ergebnisse gibt es HIER

 
 
 
Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren