Sepang-Test: Casey Stoner „Gutes Gefühl auf der Strecke“

 

Bei idealen Wetterbedingungen ging es für die Ducati Piloten heute in den zweiten IRTA Testtag auf dem Sepang International Circuit außerhalb von Kuala Lumpur, Malaysia. Sowohl Andrea Iannone als auch Andrea Dovizioso nutzen die neue Desmo GP für ihre Tests und wurden in dieser Entwicklungspahse vom zweifachen Weltmeister Casey Stoner begleitet. Der Australier konzentrierte sich heute auf das elektronische Setup der Desmosedici GP15.

 

 
Aufgrund des Sturzes von Loriz Baz wurde die Trainingssession jedoch am Morgen mit einer roten Flagge abgebrochen und die Ducati Piloten konnten erst gegen 16.00 Uhr Ortszeit erneut auf die Strecke. 
 
Testpilot Casey Stoner fühlte sich aufgrund der vorherrschenden Bedingungen wohl im Fahrerfeld der Königsklasse und konnte sich mit einer Zeit von 2:01.103 sec mit einer neunschnellsten Zeit zurückmelden. „Es war erneut ein guter Tag. Mit den anderen bei diesen guten Streckenbedingungen draußen gewesen zu sein fühlte sich gut an und gab uns bessere Möglichkeiten zu vergleichen. Wir hatten viele verschiedene Dinge, die wir testen mussten, doch leider mussten wir nach Baz Sturz  die Reifenmischung wechseln und von vorn beginnen. Wir konnten viel von den Dingen abarbeiten und haben einigen sehr guten Input bekommen, von der Elektronik, der Motorbremse, der Kupplung und jedem Aspekt des Bikes, zusammen mit ein paar wenigen Dingen  die wir verbessern können. Und wir haben eine Menge an Daten gewonnen um uns weiter nach vorn zu bewegen.“ 
 
Auch für den morgigen dritten Tag kündigte Ducati an, dass Casey Stoner gemeinsam mit Andrea Iannone und Andrea Dovizioso in Sepang testen wird.

 

 
Foto: Ducati Team

 

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren