• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Sepang Test 2: Marquez erobert Dienstag Spitze zurück

MotoGP Sepang Test 2: Marquez erobert Dienstag Spitze zurück

Nachdem am Montag noch Yamaha-Star Valentino Rossi beim zweiten Sepangtest die Nase vorn hatte, war es am Dienstag Marc Marquez, der die Bestzeit fuhr.

Der Weltmeister zeigte keine Anzeichen seiner am Vortag beklagten Bremsprobleme und war der erste Fahrer, der bei diesem Test unter 2:00 fuhr. mit einer 1:59, 844 lag er 0,058 Sekunden vor Jorge Lorenzo. Die Ducati-Piloten zeigten sich auf ihrem neuen Arbeitsgerät stark. Andrea Iannone, der den Tag über lange auf Platz 7 gelegen hatte, schob sich in der letzten Stunde vor auf die dritte Position.

Als Vierter positionierte sich sein Teamkollege Andrea Dovizioso, der auf seiner GP15 3-4 verschiedene Setups ausprobierte und am gegen Mitte des Tages eine 2:00,250 fuhr. Dani Pedrosa, der auf der Suche nach mehr Bikegefühl an der Federung gearbeitet hatte, kam am Morgen schlecht zurecht, stand am Ende jedoch als Fünfter auf der Liste gefolgt von Valentino Rossi.

Aleix Espargaro untermauerte die hervorragende Performance der Suzuki vom Montag mit einem neunten Platz, mit dem er seine persönliche Bestzeit um rund eine halbe Sekunde unterbot. Auch Teamkollege Maverick Finales konnte sich verbessern und landete auf Platz 12. Das Team behielt sein Hauptaugenmerk auf der Arbeit am Elektronik-Paket.

Cal Crutchlow konnte seine Performance auf frischen Reifen verbessern, hatte er doch gestern noch über mangelnde Bremsstabilität geklagt. Der Brite fuhr mit seiner LCR-Honda 0,6 Sekunden hinter der Spitze in seiner letzten Runde auf Platz 8. Eine Überraschung stellte der Zehntplatzierte Danilo Petrucci dar, der nach erfolgreichem Test von Chassis-Varianten und verschiedenen Federungseinstellungen auf seiner Pramac Ducati eine 2:00,713 fuhr. Stefan Bradl fuhr heute um zwar schneller als gestern, mit seiner besten Runde liegt er dennoch nur auf Platz 16.



Fotos:  Repsol Honda

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren