MotoGP Sepang: Rossi wird bestraft


Valentino Rossi wird nach dem Manöver gegen Marc Marquez beim Sepang-GP bestraft. Das beschloss die Rennleitung im Anschluss an das 20-Runden Rennen der MotoGP.



Vor dem diskutierten Vorfall hatten sich Rossi und Marquez ein beinhartes Duell geliefert und somit die persönliche Fehde fortgesetzt, die der „Doktor“ mit seinen Kommentaren zum Spanier in der Pressekonferenz begonnen hatte. In der Kurve vor der Gegengerade war Rossi dann innen an Marquez vorbeigegangen, hatte das Gas zugedreht und den Spanier nach außen gedrückt. Dabei schaute er sich mehrmals um. Die Szene endete mit einer Berührung, aufgrund derer Marquez zu Sturz kam. Rossi blickte sich danach noch zweimal um und fuhr einem dritten Rang entgegen.

Die Rennleitung entschied sich dafür, Rossi zu bestrafen. Dadurch wird der Italiener beim Valencia-GP aus der letzten Reihe starten. Das bedeutet einen klaren Matchball in Sachen WM für Jorge Lorenzo, der momentan sieben Punkte hinter seinem Teamkollegen liegt.


Text: Dominik Lack
Foto: Movistar Yamaha

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren