• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Sepang: Rossi „Sanktion ist nicht fair“

MotoGP Sepang: Rossi „Sanktion ist nicht fair“


Valentino Rossi wird beim Valencia-GP vom letzten Startplatz aus ins Rennen gehen. Der Yamaha-Pilot hatte in einem engen Zweikampf Marc Marquez zu Sturz gebracht. Anschließend bekam er von der Rennleitung drei Strafpunkte aufgebrummt, die in Addition zu seinem Strafpunkt aus dem Misano-GP zu der Versetzung führten. An der Post-Race-Pressekonferenz nahm der WM-Führende nicht mehr Teil. Rossi ist sich danach sicher, was seine Meinung über das Verhalten von Marc Marquez angeht:




„Marquez weiß, dass der Vorfall nicht von Ungefähr kam. Von der Helikopter-Aufnahme aus ist es klar zu sehen, dass ich nicht wollte, dass er stürzt. Ich wollte, dass er Zeit verliert, nach außen auf die Linie und langsam gehen muss, weil er noch schlimmer als in Australien sein schmutziges Spiel gespielt hat. Als ich weit gegangen und fast zum Stehen gekommen bin, habe ich ihn angeschaut, wie um zu sagen „Was machst Du da?“. Danach haben wir uns berührt. Er berührte mit seinem rechten Unterarm mein Bein und mein Fuß rutschte von der Raste. Wenn man auf die Hubschrauberbilder schaut, sieht man klar, wie mein Fuß abrutscht und Marquez war schon gestürzt. Ich wollte ihn nicht treten, denn wenn man ein MotoGP-Bike tritt, stürzt es nicht, es ist sehr schwer. Für mich ist die Sanktion nicht fair, denn Marquez hat seinen Kampf gewonnen. Sein Programm ist erfüllt, weil er mich dazu gebracht hat, die Meisterschaft zu verlieren. Die Strafe ist vor allem für mich nicht gut, weil ich ihn nicht extra stürzen lassen wollte, ich habe nur auf sein Verhalten reagiert und ihn nicht getreten. Ich wollte nur mit Jorge um die Meisterschaft kämpfen und den Besseren gewinnen lassen, aber das ist nicht eingetreten. Wie gesagt wollte ich nicht, dass Marquez stürzt, aber ich musste etwas unternehmen, denn in dem Moment war Jorge schon weg. Die Meisterschaft ist noch nicht vorbei, aber die Strafe trifft mich und Marquez hat gewonnen.“

Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren