• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP: Rossi holt sich Führung zurück, Petrucci überrascht mit erstem Podium in Silverstone

MotoGP: Rossi holt sich Führung zurück, Petrucci überrascht mit erstem Podium in Silverstone


Vor 73.000 Fans in Silverstone startet das zweite Rennen des Tages in der Königsklasse ebenfalls bei Regen. Aufgrund der Wetterbedingungen haben die Piloten die Wahl zwischen einer härteren und einer weicheren Reifenmischung, Bradley Smith entscheidet sich für harte Hinterreifen – das restliche Fahrerfeld startet mit der soften Mischung.



Respol Honda Pilot Marc Marquez, der von Pole startete, muss sich von Jorge Lorenzo gleich in der ersten Kurve die Führung abnehmen lassen. Dahinter folgen Valentino Rossi und Dani Pedrosa. Yonny Hernandez stürzt in der ersten Kurve. Einen guten Start hatte Pol Espargaro, der einige Meter auf dem zweiten Platz fahren konnte. Ende der ersten Runde führt Lorenzo vor Rossi, Marquez, Pol Espargaro und Pedrosa. Bradl liegt auf Rang 13. Auch Miller zeigt sich stark und fährt auf Rang 7 vor.  

Valentino Rossi der weiß, dass er auf Lorenzo anschließen muss, macht von Beginn an Druck und kann sich im Kampf um Platz Zwei in den ersten Runden gegen Espargaro und Marquez behaupten und sich die Führung im Kampf mit Lorenzo erobern. Lorenzo wird auf Rang 3 zurück gereicht.

Jack Miller und Cal Crutchlow, die bis dato ein gutes Rennen zeigen, stürzen beim Kampf um die Plätze 4 und 5 aufgrund eines Fehlers von Miller. Für Miller war somit das Rennen gelaufen, Crutchlow wollte sich hingegen mit seinem Ausfall nicht zufrieden geben, fuhr zurück an die Box um das Motorrad zu wechseln und stürzte mit nicht angefahrenen Reifen wenige Kurven später erneut. 

Zwischenzeitlich wurde die Lücke zwischen Marquez und Lorenzo immer größer, während der Repsol Honda Pilot auf demselben Niveau wie Rossi unterwegs war. Lorenzo versucht zwar die Lücke zu schließen, muss sich jedoch gegen Dani Pedrosa und Danilo Petrucci, die ihm dicht folgen, behaupten und kann keinen Boden gut machen. Petrucci gelingt es in Runde 6 an Pedrosa vorbeizugehen und attackiert Spanier Lorenzo mehrfach, kann schließlich an Lorenzo vorbeigehen.

Marquez und Rossi führen zwischenzeitlich deutlich mit 6,3 sec. vor der Verfolgergruppe Petrucci, Dovizioso, Pedrosa. Marquez bleibt bis Runde 12 dicht am Hinterrad von Rossi dran, stürzt jedoch zu Beginn der 13 Runde in der Copse-Kurve. Auch Pol Espargaro geht im internen Kampf um eine besser Platzierung auf Risiko und stürzt zwischen Maggott & Becketti, ebenso wie Stefan Bradl der zuvor auf Rang 13 lag.


Danilo Petrucci, der bisher noch kein Podium in seiner Karriere errungen hat, wittert seine Chance und attackiert Dovizioso. Es gelingt ihm in Runde 14 an Dovizioso vorbeizugehen.

Rossi, weiterhin in Führung liegend, versucht seinen Vorsprung zu halten. Petrucci kann jedoch bis auf 1,4 sec. auf den Führenden aufschließen und versucht Valentino Rossi einzuholen. In der letzten Runde nimmt Petrucci den Druck raus und lässt Rossi mit einem Vorsprung von 2,9 sec. ziehen.

Valentino Rossi gewinnt im Regenrennen in Silverstone und holt sich somit seinen vierten Saisonsieg. Octo Pramac Racing – Pilot Danilo Petrucci wird sensationell Zweiter vor Andrea Dovizioso. Jorge Lorenzo, der anzeigt Probleme mit dem Visier gehabt zu haben, kommt als Vierter über Start-Ziel vor Dani Pedrosa (Honda) und liegt nun wieder zwölf Zähler hinter seinem Teamkollegen Rossi. Die weiteren Top-10-Platzierungen gingen an Scott Redding (Marc-VDS-Honda), Bradley Smith (Tech-3-Yamaha), Andrea Iannone (Ducati), Aleix Espargaro (Suzuki) und Alvaro Bautista (Aprilia).

Foto: Mike Lischka

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren