• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP: Pol Espargaró ebenfalls wegen Armpump operiert

MotoGP: Pol Espargaró ebenfalls wegen Armpump operiert

Armpump ist das Thema der MotoGP-Saison 2015 schlechthin. Nun hat sich auch Pol Espargaró einer Operation unterzogen, um die Probleme im Unterarm in den Griff zu bekommen.


Beim Rennen in LeMans am vergangenen Sonntag hatte der Spanier nach etwa sieben Runden über starke Schmerzen im Arm geklagt. Auch in der Vergangenheit war die “Rennfahrerkrankheit” öfters ein Thema bei Espargaró gewesen. Bisher waren alle Therapieversuche vergeblich gewesen, weshalb der Tech3-Yamaha-Pilot letztlich nicht um den Eingriff herum kam. Die Operation wurde im Hospital Nisa Pardo Aravaca in Madrid von Dr. Angel Villamor durchgeführt und verlief ohne Komplikationen. Nun wird die nächste Woche zeigen, ob Espargaró bis zum Grand Prix in Mugello nächste Woche fit ist.

Pol Espargaró :
“Ich habe das Unbehagen im Arm schon ein Paar Events zuvor wahrgenommen und dachte, es würde schon wieder weg gehen, was es nicht tat. Darum habe ich einen Physiotherapeuten aufgesucht. Nach Le Mans war jedoch schnell klar, dass ich zu einem Spezialisten muss. Wir haben uns entschieden, die Operation mithilfe von Dr. Angel Villamor zeitnah durchzuziehen, um möglichst viel Zeit zum nächsten Rennen zu haben.

Ehrlich gesagt, habe ich dieses Phänomen schon viel früher erlebt, aber es nie wichtig genommen. Leider wurde es in diesen letzten beiden Rennen schlimmer. In Jerez dachte ich, dass die Schmerzen von der Art der Rennstrecke und meinen Bemühungen Lorenzo, Marquez, Rossi und Crutchlow zu folgen, kommen. In Le Mans war es noch schlimmer, weil ich schon früher Probleme hatte und fast nicht mehr in der Lage war, das Bike zu steuern. Glücklicherweise verlief die Operation gut und ich kann nun mit dem Training beginnen, um für die nächsten Rennen bestmöglicher Form zu sein.”




RTN wird unterstützt von:

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren