• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Phillip Island: Rossi „Wichtig die richtige Balance zu finden“

MotoGP Phillip Island: Rossi „Wichtig die richtige Balance zu finden“


Lorenzo´s Teamkollege Valentino Rossi hatte ein herausforderndes Qualifying. Der neunfache Weltmeister hatte sich mit 1:30.023 sec in seiner ersten fliegenden Runde anfangs auf den dritten Platz gesetzt, bevor er auf die sechste Position geschoben wurde. In seinem zweiten Versuch sich zu verbessern, lag er schließlich auf Rang sieben und ging mehr als acht Minuten vor Schluss in die Boxengasse. In seinem letzten Turn gelang es Rossi mit einer Zeit von 1:29.014 sec nicht, seine Ausgangsposition für das morgige Rennen zu verbessern. Der WM Führende wird somit vom siebten Startplatz starten.


Valentino Rossi: „Aus der dritten Reihe zu starten ist immer schwierig und wir erwarteten ein bisschen mehr. Wir haben heute einige andere Dinge versucht um die Geschwindigkeit zu verbessern, aber wir haben keine gute Lösung gefunden. Ich bin mit meinen Rundenzeiten konstant geblieben, aber sie waren nicht schnell genug. Ich war in der Lage eine Runde zu fahren, die gar nicht so schlecht war, doch es war nicht gut genug um von noch weiter vorn zu starten. Bridgestone ist besorgt über diese Strecke, vor allem angesichts der Vergangenheit, aber der Grip des neuen Asphaltes ist weniger, sodass jeder mit durchdrehenden Rädern zu tun haben wird. Aus diesem Grund denke ich, dass die Lebensdauer der Reifen nicht ein Problem ist, aber es ist wichtiger, die richtige Balance mit dem Bike zu finden, um das Durchdrehen der Räder zu reduzieren.“

Text: Doreen Müller

Foto: Movistar Yamaha 



Mehr zum Thema auf Racetrack-news hier    

RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren