• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Phillip Island: Marquez macht die Pace, Top 14 innerhalb einer Sekunde!

MotoGP Phillip Island: Marquez macht die Pace, Top 14 innerhalb einer Sekunde!


Marc Marquez war bei den Trainings zum Phillip Island-GP der Schnellste. Der Spanier fuhr im FP2 eine 1:29,383 und verdrängte somit Jorge Lorenzo und Maverick Vinales.



Das zweite Freie Training war vom Kampf der fantastischen vier bestimmt. Zuerst war es Rossi, der die Führung inne hatte, dann Marquez und schließlich Lorenzo. Anschließend lieferten sich die WM-Führenden einen Zweikampf um den ersten Platz, der erst in der Schlussphase aufgelöst wurde.

Cal Crutchlow konnte sich zum Ende hin noch einmal stark verbessern, stürmte an die Spitze der Zeitenliste, wurde danach jedoch auf Rang fünf hinter Andrea Iannone zurückgereicht. Jack Miller, der bereits seine Zukunftspläne mit Marc VDS in der MotoGP offenbart hatte, konnte sich zwischenzeitlich in den Top 5 zeigen. Erst am Schluss wurde der Australier durchgereicht und beendete die Session als 11.

Dani Pedrosa, Sieger aus Motegi fuhr eine starke Pace und konnte das Tempo der Ersten mitgehen. Allerdings wurde auch er in den letzten Minuten etwas überrumpelt und wurde Sechster. Ähnliches geschah Valentino Rossi, der auf der achten Position landete. Auf Marquez verlor er rund sieben Zehntelsekunden. Stefan Bradl tat sich zunächst schwer, lag aber als 21. nur 2,2 Sekunden zurück.

Hier geht es zu den Ergebnissen.



Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren