MotoGP Phillip Island: Binder gewinnt Pole-Shootout

Brad Binder, Australian Moto3 2016

Brad Binder holte sich in einem spannenden Kampf die Moto3-Pole Position zum Australien-GP. In einem vierminütigen Shootout machte der Südafrikaner die beste Figur.

Zuvor war die vom schlechten Wetter beinträchtigte Session wegen eines Sturzes von Juanfran Guevara abgebrochen worden, doch danach gingen viele Piloten für schnelle Zeiten auf die Strecke. Fabio Quartararo, der die Pole vor Binder inne gehabt hatte, platzierte sich letztlich 0,094 Sekunden hinter dem Weltmeister auf Platz zwei. Nicolo Bulega komplettiert Startreihe eins.

Gabriel Rodrigo, John McPhee und Livio Loi bildeten Reihe zwei. Das beste WM-Qualifying seiner bisherigen Karriere fuhr Darryn Binder, der sich hinter Andrea Migno auf Platz acht einreihte. Jorge Navarro und Enea Bastianini, die beide noch um Platz zwei in der Meisterschaft kämpfen, hatten eine schwierige Session. Sie starten im Rennen von Rang 13 und 16 aus. Philipp Öttl holte Rang 20.

 

Die Ergebnisse können HIER eingesehen werden.

Text: Dominik Lack

Foto: RedBull KTM AJO

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren