• RTN
  • WM Serien
  • MotoGP
  • MotoGP-News: Rossi „M1 zu fahren wird eine viel größere Herausforderung“

MotoGP-News: Rossi „M1 zu fahren wird eine viel größere Herausforderung“

Die medizinischen Untersuchungen des neunfachen Weltmeisters Valentino Rossi am heutigen Mittwoch brachten ein positives Ergebnis hervor. Der „Doctor“ reist nach Aragón.

Gestern hatte Rossi in einem Privat-Test 20 Runden auf dem Kurs von Misano absolviert. Heute kam das Check-Up von Dr.Pascarella mit dem Ergebnis, dass der Italiener nach Aragón fährt. Dort werden die Rennärzte das finale OK geben müssen. Wie groß die Schmerzen aber wirklich sind, wird Rossi ohnehin erst nach dem ersten freien Training sehen. 

Rossi selbst äußerte sich: 

Zum Glück hatte ich gestern mit meiner YZF-R1M in Misano einen guten Test. Wir haben es auch am Vortag probiert, aber der Regen hat mich nach ein Paar Runden gestoppt. Gestern habe ich 20 Runden geschafft und die Antworten gefunden, nach denen ich gesucht hatte. Der Test war positiv und ich möchte Dr. Lucidi und seinem Team danken, die mir geholfen haben, die beste Lösung mit den geringsten Schmerzen im Bein für mich zu finden, während ich fahre.

Natürlich hatte ich am Ende des Tests einige Schmerzen, aber heute Morgen bin ich zu Dr.Pascarella für die Untersuchung gegangen und heraus kam ein gutes Ergebnis. Ich habe mich schließlich entschieden, nach Aragón zu fahren und meine M1 das Wochenende zu fahren. Wenn ich für fit erklärt werde, bekomme ich die richtigen Antworten nach dem FP1, denn die M1 zu fahren wird eine viel größere Herausforderung.“

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

 

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren