MotoGP-News: Livio Suppo tritt zurück

Eine überraschende Neuigkeit erreichte die MotoGP-Welt am Montagabend. Livio Suppo, Teammanager bei Repsol Honda gab seinen Rücktritt bekannt.

Suppo (53) war 2010 zum Repsol Honda-Team gestoßen nachdem er lange als Teamchef für Ducati gearbeitet hatte. Der Turiner arbeitete bei HRC zuerst als Kommunikations- und Marketing-Chef und wurde 2013 zusätzlich Manager des Werksteams. „Wir haben viele gute und auch herausfordernde Momente miteinander geteilt.“ sagte Tetsuhiro Kuwata, HRC Direktor und fügte hinzu: „Die Energie, das Engagement und die Leidenschaft, die er unermüdlich in seine Arbeit gesteckt hat, sind wirklich bemerkenswert“.

Suppo selbst äußerte sich: „Es war mir eine Ehre, die letzten acht Jahre für HRC zu arbeiten. Nach 22 Saison im Motorradrennsport fühle ich aber, dass es Zeit für neue Herausforderungen ist. Ich verlasse HRC und weiß, dass sie 2018 sehr konkurrenzfähig sein werden, da Marc und Dani sehr stark sind und die Ingenieure ihnen wie immer ein gutes Paket bereitstellen, mit dem sie um die WM fighten können. Ich möchte jedem im Team und HRC „Danke“ sagen für die aufregenden Jahre.“

Wer den Platz Suppos einnehmen wird ist noch nicht geklärt, dazu kam der vorzeitige Rücktritt ein Jahr vor dem Vetragsende des Italieners zu plötzlich.

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Repsol Honda

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren