MotoGP: Movistar Yamaha bricht Test ab


Nach einem perfekten Rennwochenende hat das Movistar Yamaha-MotoGP-Team die Testaktivitäten am Montag gecanclet. Grund dafür war das schlechte Wetter. Man wartete zwar noch bis 13:45 auf eine Verbesserung, doch der Himmel klarte nicht auf.



Dennoch trauten sich am Vormittag in einem trockenen Zeitfenster einige Piloten auf die Strecke. Am schnellsten war der Brite Bradley Smith, der mit seiner Tech3-Yamaha die beste Zeit fuhr. Maverick Vinales und Aleix Espargaró unterstrichen als Zweiter und Dritter, dass ihr gutes Qualifying-Ergebnis keine Eintagsfliege war.

Auffallend waren bei dem Test wieder einmal die engen Zeitenabstände. Marc Marquez verlor als Vierter nur eine Zehntelsekunde, Nicky Hayden lag als 11. neun Zehntel zurück. Stefan Bradl platzierte sich erneut vielversprechend auf der neunten Position hinter Pol Espargaró. Der einzige Wermutstropfen für den Deutschen bestand darin, dass Jack Miller als 7. die beste Open-Zeit fuhr.

Die Ergebnisliste folgt…

Text: Dominik Lack

Foto: Movistar Yamaha

RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren