• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Motegi: Rossi „Pole Position zu bekommen passiert mir nicht sehr oft“

MotoGP Motegi: Rossi „Pole Position zu bekommen passiert mir nicht sehr oft“


Der WM-Führende Valentino Rossi fuhr eine starke Qualifikationssitzung auf dem Twin Ring Motegi. Er war der zweite Fahrer auf der Strecke in der zweiten Qualifying-Session und setzte Lorenzo´s Rundenrekord in den ersten Runden die schnellste Zeit mit 1:44.662 sec entgegen. Nach seinem Boxenstopp und dem Wechsel auf einen neuen Hinterreifen lieferte der Doktor in seiner dritten fliegenden Runde beeindruckende 1:43.871 sec. Teamkollege Lorenzo konnte seine Zeit in der letzten Runde dennoch erneut mit wenigen Tausendsteln unterbieten.



„Wir haben gehofft die Pole zu bekommen, aber es hat nicht geklappt. Es ist schade, denn eine Pole-Position zu bekommen, passiert nicht sehr oft, vor allem mir nicht. Auf der anderen Seite bin ich sehr zufrieden über die heutigen Fortschritte. Bereits heute Morgen haben wir gute Ergebnisse mit dem Team erzielen können, aber der wichtigste Schritt kam an diesem Nachmittag, als ich in der vierten freien Trainingseinheit konstant schnell war. Ich war zuversichtlich für das Qualifying und wir hatten eine gute Strategie und ich war am richtigen Ort. Leider habe ich einen kleinen Fehler gemacht, aber es war in Ordnung, und ich hoffe, dass ich morgen wettbewerbsfähig genug bin um mit Jorge kämpfen zu können.“

Text: Doreen Müller
Foto: Movistar Yamaha 

Mehr zum Thema auf Racetrack-news hier    



RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren