• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Motegi: Pedrosa siegt nach Aufholjagd, Rossi im Duell gegen Lorenzo vorn

MotoGP Motegi: Pedrosa siegt nach Aufholjagd, Rossi im Duell gegen Lorenzo vorn


Beim japanischen Grand Prix auf dem Twin Ring Motegi siegt Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa nach großartiger Aufholjagd vor dem WM Führenden Valentino Rossi und dem enttäuschten Jorge Lorenzo. Der Rennsonntag war von schwierigen Wetterbedingungen geprägt. Bei Regen gingen die MotoGP Piloten an den Start, im Laufe der 24 Runden trocknete die Strecke jedoch ab und es sollte sich zeigen wer den kühleren Kopf in Sachen Reifenmanagement behielt.



Valentino Rossi, der als Zweiter startete kam gut weg und konnte in Runde 1 das Rennen kurz anführen, wurde jedoch von Jorge Lorenzo in Kurve 2 überholt, der sofort auf Risiko ging und sich an der Spitze absetzte. Hinter Lorenzo sortierte sich das Fahrerfeld und es folgten ihm Rossi, Dovizioso, Pedrosa, Iannone, Marquez vor den Brüdern Espargaro. Bradl kam als 20. aus der ersten Runde.

Über die erst Hälfte des Rennens konnte sich der Spanier gut an der Spitze absetzen, konnte jedoch die Geschwindigkeit nicht über die gesamte Renndistanz halten, gejagd von Valentino Rossi der von Anfang an auf Nummer sicher ging. Doch die Strecke trocknete schnell ab und zu Mitte des Rennens machte ein anderer Spanier mit den schnellsten Rundenzeiten auf sich aufmerksam. Andrea Dovizioso auf Rang 4 liegend wird langsamer und von Pedrosa attackiert. Dani Pedrosa startete eine großartige Aufholjagd und ging in Runde 13 an Valentino Rossi vorbei, der dem Repsol Honda Pilot in dem Moment nichts entgegen setzen konnte.

Auch Rennführender Lorenzo kann sich nur wenige Runden gegen Pedrosa behaupten, der in dem bisherigen Runden seine Reifen besser gemanagt hat. Jorge Lorenzos Vorderreifen machte ihm Probleme und er musste sich in Runde 13 gegen Dani Pedrosa geschlagen geben. Auch Valentino Rossi witterte nun seine Chance nochmal angreifen zu können. Fünf Runden vor Schluß begeht der Titelkonkurrent einen Fehler, fährt gerade aus und überließ somit Rossi den zweiten Platz. Den Vorsprung den Rossi rausfährt, konnte Lorenzo nicht mehr einholen.

Marc Marquez wird mit 12 sec Abstand hinter Lorenzo Vierter, gefolgt von Andrea Dovizioso auf Platz 5 und Cal Crutchlow, der ein gutes Rennen fahren konnte und sich mit Platz 6 belohnte.

Stefan Bradl bewegte sich ihm Rennen neben der Strecke und beendete das Rennen als Achtzehnter, nachdem er am Samstag einen tollen 13. Startplatz geholt hatte.

Das Rennen nicht beendeten Pol Espargaro, Jack Miller, Maverick Vinales, Loris Baz und Danilo Petrucci. Andrea Ianonne musste aufgrund eines technischen Defekts seine Ducati in Runde 10 im Kiesbett abstellen.

Valentino Rossi gelingt es seine WM Führung weiterauszubauen und geht somit mit 283 Zählern und mit 18 Punkten Vorsprung vor Teamkollege Jorge Lorenzo nach Phillip Island.

Die gesamten Ergebnisse des Rennens findet ihr HIER.


Text: Doreen Müller
Foto: motogp.com


 

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren