• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Motegi: Lorenzo dominiert freie Trainings

MotoGP Motegi: Lorenzo dominiert freie Trainings


Jorge Lorenzo hat der Konkurrenz am ersten Trainingstag der MotoGP in Motegi eine klare Kampfansage erteilt. Der WM-Zweite war in beiden Sessions Schnellster. Mit seiner Zeit von 1:44,731 antwortete er auf die Attacken der Konkurrenz, die in den letzten Minuten des FP2 noch einmal Angriff.



Zweiter wurde am Ende Dani Pedrosa. Andrea Iannone ließ mit vielen schnellen Runden aufhorchen und landete auf Position drei vor Teamkollege Andrea Dovizioso. Dahinter folgten Bradley Smith und Aleix Espargaró. Smith´ Hauptziel war es, an der Stabilität der Tech3 Yamaha zu arbeiten. Der Brite war überaus zufrieden, seine Zeit mit dem harten Hinterreifen gefahren zu sein.

Marc Marquez und Valentino Rossi wurden in der Schlussphase etwas überrumpelt und Platzierten sich mit rund acht Zehntelsekunden Rückstand auf 7 und 8. Einen erfreulichen Auftakt gab es für Stefan Bradl. Der Deutsche zeigte sich stark und konnte auf Rang 13 vorfahren, auch wenn er einen Sturz am morgen hinnehmen musste.

Die Ergebnisse findet Ihr HIER

Text: Dominik Lack
Foto: movistar yamaha

RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren