MotoGP Misano: Strafe für Rossi

Valentino Rossi wird von der Renndirektion wegen des Vorfalls mit Jorge Lorenzo während des MotoGP Qualifyings in Misano bestraft.



Der neunfache Weltmeister hatte, während sein Teamkollege noch auf einer schnellen Runde war, plötzlich das Gas zugedreht, woraufhin Lorenzo leicht aufrichten musste. Dafür wurde ein Strafpunkt verhängt. Rossi selbst zeigt sich nach den vielen Diskussionen um eine Meinungsverschiedenheit mit Lorenzo einsichtig:

„Ich habe mich bei Jorge entschuldigt“

Rossi wird im Rennen morgen von der dritten Position aus starten. Von der Pace her konnte sich der Italiener im Vergleich zu den freien Trainings verbessern:

„Das Setting und auch meine Pace haben sich heute verbessert und im Qualifying war das Bike gar nicht schlecht. Ich habe besonders im dritten Sektor aber immer noch Probleme. Da müssen wir noch etwas verbessern. Aus der ersten Reihe zu starten ist sehr wichtig für das Rennen morgen, da Jorge sehr stark ist und eine bessere Pace hat. Marc kann ihm immer folgen, deshalb ist die erste Runde wichtig. Weil mich bei meinem Heimrennen jeder schlagen will, repräsentiert der Hai auf meinem Helm Jorge, Marc und die Ducatis.“

Text: Dominik Lack

RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren