• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Misano: Lorenzo dominant zur Pole Position

MotoGP Misano: Lorenzo dominant zur Pole Position

Nachdem er bereits die freien Trainings dominiert hatte, hat Jorge Lorenzo auch dem Qualifying zum Misano-GP seinen Stempel aufgedrückt. Der WM-Zweite setzte sich sofort an die Spitze und begann damit, das Tempo zu bestimmen. Im zweiten Stint konnte er seinen Vorsprung noch weiter ausbauen. Erst zum Schluss konnte Marc Marquez (P2) näher an den Yamaha-Piloten herankommen. Er verlor letztlich nur eine Zehntelsekunde.


Kurz bevor es in die Schlussphase ging, konnte auch Valentino Rossi einen Zeitensprung machen. Der Publikumsliebling fuhr 0,2 Sekunden hinter seinem Teamkollegen auf den dritten Rang. Dahinter folgten Dani Pedrosa und Ducati-Wildcard-Fahrer Michele Pirro. Die anderen beiden Werksducatis stehen hinter Bradley Smith (P6) in der dritten Startreihe.

Smiths Teamkollege Pol Espargaró hatte in der Qualifying-Session zu kämpfen. Der Spanier stieg bei noch zehn zu fahrenden Minuten in Turn 9 mit einem kleinem Highsider ab. Dabei blieb er zwar unverletzt, konnte aber seine Position nicht mehr verbessern. Er startet hinter Bruder Aleix und Cal Crutchlow, die beide durch das Q1 mussten, von Rang 12 aus. Dahinter folgen Scott Redding und Maverick Vinales, die sich in der ersten Qualifikationssession einen harten Kampf um die Spitze geliefert hatten.

Stefan Bradl konnte sich auch im Qualifying nicht sonderlich steigern und musste am Ende auch einen Sturz über das Vorderrad hinnehmen. Der Deutsche, der seine Vertragsverlängerung bei Aprilia bestätigt hat, startet von Position 19 aus. Zumindest konnte er dabei Teamkollege Alvaro Bautista schlagen, der einen Platz hinter ihm Aufstellung nehmen wird.

Die Ergebnisse gibt es HIER

Text: Dominik Lack
Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren