MotoGP: Miller erfolgreich operiert

Der 19-Jährige MotoGP-Rookie Jack Miller hat sich heute am Dexeus Universitätshospital in Barcelona einer Operation seiner rechten Schulter unterzogen. Der CWM LCR Honda-Pilot bekam vier Schrauben entfernt, die eine alte Schlüsselbeinverletzung fixiert hatten. Der Eingriff wurde vom „MotoGP-Arzt des Vertrauens“ Dr. Xavier Mir vorgenommen. Miller wird nun ein Paar Tage das Trainingsprogramm unterbrechen, um sich danach auf körperlich auf die Saison 2015 vorzubereiten.

 „Die Operation war erfolgreich und es hat nicht lange gedauert, bis es mir wieder besser ging. Ich hoffe, ich erhole mich schnell und richte dann meinen Fokus auf die Arbeit für 2015. Danken möchte ich besonders Doktor Mir und seinem Team für ihren exzellenten Job und ihre Fürsorge.“

Nach dem letzten Saisonrennen 2014 in der Moto3-Klasse war Miller zunächst in Valencia und zwei Wochen danach in Sepang in den Sattel der RC2013V-RS gestiegen. Dort war der Australier eine 2:02,9 gefahren. Testen darf er die MotoGP-Honda erst im neuen Jahr.


Text: Dominik Lack, LCR Honda

Fotos: LCR Honda



RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren