MotoGP: Michelin unterstreicht positive Performance

Ein großes Thema beim Saisonauftakt in Katar waren die Reifen. Unterschiedliche Wetterbedingungen sorgten für verschiedene Grip-Situationen am Losail International Circuit und stellten Reifenhersteller Michelin vor große Aufgaben. Am Ende sahen die Fans ein spannendes MotoGP-Rennen.

“Was für ein großartiges Rennen um in die Saison zu starten” freute sich Piero Taramasso, der Manager der Zweiradsport-Abteilung von Michelin. “Gratulation an Andrea zu diesem Sieg und an die anderen Jungs zu einer tollen Show. Der Wind hat dieses Wochenende ein Zusatz, den wir nicht wirklich erwartet hatten und er hat viel Sand auf die Strecke geblasen, wodurch die Bedingungen schlechter waren als beim Test neulich. Das zusammen mit den Tag- und Nacht-Sessions – wo die Temperaturen unterschiedlich waren – hat die Reifenwahl zu einer komplizierten Angelegenheit gemacht.”

Die MotoGP-Fahrer entschieden sich alle für die weiche Reifenmischung am Hinterrad, die Michelin bei den Wintertests vorgestellt hatte und allen Piloten gefallen hat. “Das war sehr wichtig für uns” bestätigte Taramasso. “Wir hatten eine Mischung aller drei Compounds für die Front, was wieder die Auswahl betont, die wir den Fahrern mit den verschiedenen Optionen bieten können. Dies wurde dadurch unterstrichen, dass auf dem Podium drei Bikes unterschiedlicher Hersteller standen.”

Auch im Rennverlauf und den Trainingszeiten spiegelt sich diese Aussage Taramassos wider. Zehn Fahrer fuhren bis zur Rennmitte in der Spitzengruppe und auch im Ziel trennten die Top 7 nur knapp fünf Sekunden. “Wir sind zufrieden mit der Performance während des Rennens und die Reifen haben geholfen, ein weiteres spannendes Wochenende zu ermöglichen. Ein Highlight war Johanns beeindruckende Pole Position am Samstag. Das war ein sehr alter Rekord mit Qualifying-Reifen gefahren und diesen auf Rennreifen geknackt zu sehen, war sehr zufriedenstellend.”

 

Text: Dominik Lack

Foto: Michelin 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren