MotoGP: Meregalli „konnten Entscheidungen fällen“

Der Sepang-Test verlief für die Fahrer des Movistar Yamaha-Teams zufriedenstellend. Maverick Vinales schaffte auf Platz eins die Bestzeit, während Valentino Rossi Rang sechs belegte. Zufrieden zeigte sich denn auch Massimo Meregalli der Teamdirektor.

 

„Wir sind zufrieden mit dem Entwicklungsprozess über die drei Tage hinweg. Wir konnten viele Dinge evaluieren und stießen dabei auf keine Schwierigkeiten. Wir haben Rahmen, Verkleidungen, Elektronik-Änderungen, Mappings und Reifen getestet und viele Daten gesammelt. Was aber noch wichtiger ist, ist, dass wir schon einige Entscheidungen für die Saison 2017 fällen konnten. Wir haben gutes Feedback zur Lebensdauer der Reifen erhalten, was einer der Themenbereiche ist, auf die wir uns bei diesem Test fokussiert haben. Das ermöglicht es uns, nicht nur schneller zu sein, sondern auch die Konstanz zu erhöhen. In Phillip Island werden wir weiter an der Entwicklung unseres Bikes arbeiten. Maverick, Valentino, das Team und die japanischen Ingenieure haben einen exzellenten Job gemacht und wir sind zuversichtlich für den nächsten Test.“

 

Text: Dominik Lack

Foto: Movistar Yamaha

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren