Katar-Test: Iannone verbessert sich um sechs Zehntel

Für Andrea Iannone lief der vorletzte Testtag vor Saisonbeginn erneut ziemlich gut. Der Ducati-Pilot konnte schnelle Rundenzeiten fahren und beendete die Session als Zweiter mit einer Zeit von 1:55,508. Er machte damit knappe sechs Zehntelsekunden gegenüber dem Vortag gut.


 
“Auch der heutige Tag war sehr positiv. Wir haben gut gearbeitet, verstehen die Reifen und das neue Motorrad immer mehr und konnten uns zu gestern verbessern. Wir müssen noch immer in bestimmten Bereichen arbeiten aber ich denke, dass wir ein sehr gutes, konkurrenzfähiges Paket auf dieser Strecke haben. Es gibt aber immer noch Raum für Verbesserungen. Ich bin froh, dass ich die Unterstützung von den Jungs aus dem Team habe. Morgen werden wir unser Arbeitspensum fortsetzen. Schade war nur, dass wir diesen Abend etwas früher beenden mussten. Wir hätten einen Longrun gemacht und wichtige Daten für das Rennen gesammelt. Allerdings hat uns ein technisches Problem daran gehindert. Morgen können wir das nachholen. “





 
 
Text: Dominik Lack
Foto: Ducati Press
 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren