• RTN
  • Allgemein
  • MotoGP Katar Test: Cal Crutchlow “schneller wäre drin gewesen”

MotoGP Katar Test: Cal Crutchlow “schneller wäre drin gewesen”

Crutchlow ist nach dem vorletzten Vorsaison-Testtag der MotoGP bester Satelliten-Fahrer. Der Honda-Pilot stürzte zwar Anfang der Session in Turn 2, dem beim Grand Prix letztes Jahr bereits einigen Fahrern (u.a. im Rennen Alvaro Bautista und Bradley Smith) zum Opfer gefallen waren, stand am Ende des Tages jedoch auf Rang sieben.

“Heute war ein eher enttäuschender Tag, weil wir mit dem Motorrad zu kämpfen hatten. Am Ende bin ich nicht zu viel Risiko gegangen, habe mich wohl gefühlt und wäre auch noch schneller gewesen, aber gerade als wir mit der Setuparbeit am Bike anfangen wollten, habe ich in Kurve zwei den Fehler gemacht. Es war komplett mein Fehler. Ich habe zu spät gebremst, bin auf den dreckigen Teil der Strecke gekommen und gestürzt. Wir haben viel Zeit, Runden und einen Satz Reifen verloren.

Das heißt, dass wir die für heute geplanten längeren Runs morgen machen müssen. Ich war natürlich froh, dass ich später noch einmal rausgehen und schneller fahren konnte und das obwohl ich ein Paar Fehler gemacht habe. Es gibt noch Raum für Verbesserungen und wir werden morgen hart arbeiten. Ich und das gesamte CWM LCR Honda Team freuen uns auf diesen letzten Testtag, bevor die Meisterschaft wieder losgeht.”


Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren