Katar-GP: Rossi „müssen den Fokus behalten“


Valentino Rossi war eine der Schlüsselfiguren im ersten MotoGP-Training der Saison 2016. Hinter Teamkollege Jorge Lorenzo fuhr er vor auf die zweite Position. Der Italiener konzentrierte sich auf die Balance an seiner Yamaha-M1 und konnte vor allem in der Schlussphase der Session schnelle Zeiten fahren. Am Ende verlor er 0,267 Sekunden auf die Spitze.


“ Das erste Training war positv. Ich recht zufrieden. Es war ein starker Start in die Saison, denn die zweite Position ist und gut und die Rundenzeiten sind schon nicht so schlecht. Sie sind in den 1:55ern und die Pace ist ziemlich gut. Wir beginnen mit der Arbeit dort, wo wir beim Test waren. Das bedeutet, dass wir in der Vorsaison einen guten Job gemacht haben und nun mit einer guten Basis anfangen. Allerdings müssen wir nun den Fokus behalten. Die Streckenbedingungen verändern sich sehr von Session zu Session und zusammen mit dem Team müssen wir gut arbeiten, damit wir bereit sind, wenn der Grip besser wird. Ich werde versuchen, das Gefühl zu verbessern und die richtige Entscheidung bei den Reifen zu treffen.“


 
Text: Dominik Lack
Foto: Movistar Yamaha
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren