Katar-GP: Pedrosa „ein hilfreicher Einstieg“


Für Honda begann das Katar-Wochenende genauso schwierig wie die Vorsaisontests geendet hatten. Jedoch war es Dani Pedrosa, der im Werksteam die Nase vorn hatte. Er fuhr eine 1:56,098 und wurde damit beim ersten freien Training der MotoGP-Klasse Siebter.



„Zum Glück war die Strecke in einer guten Verfassung und dieses Training war ein hilfreicher Einstieg für uns, um Informationen zu erhalten. Wir haben nämlich damit begonnen, an dem Setup zu arbeiten, das wir am letzten Testtag gefahren waren und haben uns dann entschieden, eine große Veränderung zu probieren. Wir müssen weiter an dieser Idee arbeiten und ich hoffe, dass wir morgen in der Lage sein werden, darauf aufzubauen. Wir werden die erhaltenen Daten sorgfältig studieren, um uns in die Richtung hin zu verbessern, die das Bike schneller machen könnte. Wir versuchen die Lücke Zehntel für Zehntel zu verkleinern und arbeiten an der Kraftzufuhr und der Chassis-Einstellung“
 
 
 
Text: Dominik Lack
Foto: Repsol Honda

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren